Nachrichten

21.03.2016

Recruiting: 360-Grad-VR-Videos als Chance fürs Personalmarketing?

Noch sind sie weitgehend Zukunftsmusik, doch das könnte sich bald ändern: Einer Umfrage der Jobbörse Jobstairs zufolge werden 360-Grad-Virtual-Reality-Videos von vielen Personalentscheidern als nützliche und gewinnbringende Erweiterung im Recruiting gesehen. Vor allem die Produktion und die Technik stellen aber große Herausforderungen dar.

Noch sind entsprechende VR-Brillen für den Rundumblick ins Unternehmen wenig verbreitet. Aber immerhin hat die Hälfte der von Jobstairs befragten Partnerunternehmen schon solche Brillen getestet. Die Umsetzung und Verwendung wurden positiv beurteilt. 31 Prozent planen die Produktion und den Einsatz solcher Videos in der nahen Zukunft, ein befragtes Unternehmen hat sie im vergangenen Jahr bereits im Recruiting eingesetzt. Weitere 34,5 Prozent können sich das in der Zukunft zumindest vorstellen.

Gesteigerte Aufmerksamkeit durch neue Technologie

Die Videos sind ein Hingucker und derzeit zumindest noch etwas Besonderes. So gaben 60 Prozent der Befragten als größten Vorteil an, dass der Betrieb gesteigerte Aufmerksamkeit durch den Einsatz neuer Technologien erfährt. Pluspunkte sind darüber hinaus die Steigerung der Emotionalisierung und des Interesses sowie die Möglichkeit, einen authentischen Einblick in das Unternehmen und den zukünftigen Arbeitsplatz zu gewähren (jeweils 50 Prozent). 36,7 Prozent hoben zudem die Verbesserung der Candidate Experience hervor.

Allerdings steht die Entwicklung noch am Anfang, so ein weiteres Ergebnis der Umfrage. Die Distribution und Verwendung der "noch sehr speziellen Videos" schätzen 51,9 Prozent als große Herausforderung ein. Auch das Budget und die Rentabilität, die Planung und Konzeption sowie die Technik und Produktion sehen jeweils mehr als die Hälfte der Befragten als mögliches Hindernis an.

VR-Videos haben großes Potenzial für das Personalmarketing

"Wir haben in den vergangen Jahren bereits gute Erfahrungen mit unseren stellenbezogenen Recruiting-Videos gesammelt. 360-Grad-VR-Videos sind nun der nächste logische Schritt im Personalmarketing", sagt Professor Dr. Wolfgang Jäger, Sprecher der Jobbörse. Trotz der Hürden zeige die Befragung, dass die Videos ein großes Potenzial für das Personalmarketing besitzen: "Diesen Trend werden wir gemeinsam mit unseren Partnerunternehmen vorantreiben."

Dieser Beitrag wurde erstellt von David Schahinian.