Nachrichten

  • 25.06.2018

    Personalmanagement

    Equal Pay in der Zeitarbeit: Knifflig, aber lösbar

    Die Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) hat zum 1. April 2017 einige Änderungen für die Zeitarbeitsbranche mit sich gebracht. Dazu zählt unter anderem der grundsätzliche Anspruch auf Equal Pay nach neun Monaten. Der Teufel steckt jedoch im Detail. Der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) hebt die praktischen Aspekte der Regelung hervor. mehr...

  • 25.06.2018

    Umsatzsteuer

    BFH erleichtert Inanspruchnahme des Vorsteuerabzugs

    Beim Vorsteuerabzug aus Rechnungen kann sich die erforderliche Angabe des Leistungszeitpunkts aus dem Ausstellungsdatum der Rechnung ergeben, wenn davon auszugehen ist, dass die Leistung im Monat der Rechnungsausstellung bewirkt wurde. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) zur Rechnungserteilung über die Lieferung von PKWs entschieden. mehr...

  • 22.06.2018

    Personalmanagement

    Aufstieg ins Top-Management: Schwule und Lesben oft diskriminiert

    Eine aktuelle Studie untersucht erstmals, inwieweit Beschäftigte wegen ihrer Homosexualität auch bei den Aufstiegschancen in der beruflichen Karriere benachteiligt werden - besonders, was Führungspositionen auf den oberen Managementebenen von Unternehmen betrifft. mehr...

  • 22.06.2018

    Einkommen-/Lohnsteuer

    Gehaltsumwandlung für vorzeitigen Ruhestand führt nicht zu Lohnzufluss

    Gutschriften auf einem Wertguthabenkonto zur Finanzierung eines vorzeitigen Ruhestands sind kein gegenwärtig zufließender Arbeitslohn und deshalb erst in der Auszahlungsphase zu versteuern. Wie der Bundesfinanzhof zudem entschieden hat, gilt dies entgegen der Auffassung der Finanzverwaltung auch für Fremd-Geschäftsführer einer GmbH. mehr...

  • 21.06.2018

    Personalmanagement

    Ansprüche an Arbeitgeber-Benefits steigen

    Geld allein ist nicht alles. Bei der Generation Y stehen vor allem auch Benefits wie ein Firmenwagen zur privaten Nutzung, Sportangebote und Leistungen im Gesundheitsmanagement oder ein Job-Ticket hoch im Kurs. Das zeigt eine aktuelle Studie der Jobbörse Absolventa, für die weltweit 500.000 Menschen befragt wurden. Manch weitere Zusatzleistung wird mittlerweile als selbstverständlich angesehen. mehr...

  • 21.06.2018

    Erbschaft-/Schenkungsteuer

    Keine Erbschaftsteuerbefreiung für ein an ein Familienheimgrundstück angrenzendes Gartengrundstück

    Das Finanzgericht Düsseldorf hat entschieden, dass sich die Erbschaftsteuerbefreiung für ein sog. Familienheim nicht auf ein angrenzendes Gartengrundstück erstreckt. mehr...

  • 20.06.2018

    Personalmanagement

    Höheres Gehalt und attraktiver Standort locken zum berufsbedingten Umzug

    Rund die Hälfte der deutschen Fach- und Führungskräfte könnte sich einen berufsbedingten Umzug vorstellen. Ihre Entscheidung hängt aber vor allem von einem höheren Gehalt und der Attraktivität des Standortes ab. Das zeigt der Mobilitätsreport der Jobbörse Stepstone. Die Umzugsbereitschaft ist zudem auch branchenabhängig. Arbeitgeber sollten dies bei der Zielgruppenansprache berücksichtigen. mehr...

  • 19.06.2018

    Personalmanagement

    Die WM am Arbeitsplatz: Tippen, fachsimpeln - und auch jubeln?

    Der Ball rollt bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland - und laut einer Studie des Jobportals Indeed hat das auch Einfluss auf deutsche Büros und Produktionshallen. 88 Prozent von 4.309 Befragten sagten, dass die WM eine große oder wichtige Rolle im Unternehmen spielt, etwa während der Mittagspause. 29 Prozent glaubten sogar, Fußballsachverstand in solchen Gesprächen sei karrierefördernd. mehr...

  • 18.06.2018

    Personalmanagement

    Kabinett beschließt neue Ausbildungsverordnung für Pflegeberufe

    Die Ausbildung in Pflegeberufen soll attraktiver, moderner und einheitlicher werden. Das Bundeskabinett hat dazu eine entsprechende Verordnung beschlossen, die das bereits in der vergangenen Legislaturperiode verabschiedete Pflegeberufegesetz umsetzt. Sie sieht unter anderem vor, dass die Ausbildung kostenfrei wird. Des Weiteren wird eine neue generalistische Pflegeausbildung eingeführt. mehr...

  • 18.06.2018

    Steuerrecht allgemein

    Regierung: Keine Risiken durch Kryptogeld

    Bitcoins und andere Krypto-Token stellen nach Ansicht der Bundesregierung keine Gefahr für die Finanzmarktstabilität dar. mehr...

  • 15.06.2018

    Personalmanagement

    Warnsignale für Burn-out ernst nehmen

    Was sollten Führungskräfte unternehmen, wenn Arbeitnehmer kritische Anzeichen für psychische Belastungen oder gar Burn-out erkennen lassen? Antworten gibt ein aktueller Ratgeber der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW). mehr...

  • 14.06.2018

    Personalmanagement

    Was Zeitarbeitsunternehmen bei der DSGVO beachten müssen

    Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) hat auch in vielen Zeitarbeitsunternehmen Fragen aufgeworfen - vor und nach dem Stichtag 25. Mai. Julian Krinke, Jurist des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ), hat die wichtigsten Folgen kompakt zusammengefasst. Vor allem der Umgang mit Bewerberdaten ist ein wichtiges Thema, hebt er hervor. mehr...

  • 14.06.2018

    Einkommen-/Lohnsteuer

    Keine Spekulationsteuer auf häusliches Arbeitszimmer bei Verkauf des selbstgenutzten Eigenheims

    Der Gewinn aus dem Verkauf von selbstgenutztem Wohneigentum ist auch dann in vollem Umfang steuerfrei, wenn zuvor Werbungskosten für ein häusliches Arbeitszimmer abgesetzt wurden. Dies hat der 8. Senat des Finanzgerichts Köln entschieden. mehr...

  • 13.06.2018

    Personalmanagement

    Unternehmenskultur: Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit

    Berufliche Sicherheit, ein attraktives Gehalt und eine angenehme Arbeitsatmosphäre sind Bewerbern besonders wichtig. Vor allem beim letzten Punkt haben Arbeitgeber aber noch Nachholbedarf: Er steht bei ihren Employer-Branding-Maßnahmen lediglich auf dem neunten Platz. Das zeigt eine repräsentative Studie von Randstad, für die mehr als 4.300 Arbeitnehmer und Arbeitsuchende befragt wurden. mehr...

  • 13.06.2018

    Verfahrensrecht

    Keine sog. "tatsächliche Verständigung" mit dem Finanzamt über Hinterziehungszinsen möglich

    Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz hat entschieden, dass wegen einer Steuerhinterziehung festzusetzende Hinterziehungszinsen nicht Gegenstand einer sog. "tatsächliche Verständigung" zwischen Steuerpflichtigem und Finanzamt sein können. mehr...

  • 12.06.2018

    Personalmanagement

    MINT-Fachbereiche internationalisieren sich nur langsam

    In puncto Digitalisierung und weltweiter Vernetzung sind Absolventen der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) besonders gefragt. Während ein solches Studium weltweit überdurchschnittlich viele Studierende aus dem Ausland anzieht, gibt es insbesondere bei der Internationalisierung aus Deutschland heraus noch Nachholbedarf. Das zeigt eine Untersuchung des Stifterverbands. mehr...

  • 12.06.2018

    Sonstige Steuern

    Keine Kapitalertragsteuer auf Rücklagen bei Regiebetrieben

    Gemeinden dürfen bei ihren Regiebetrieben Rücklagen bilden, die bis zu ihrer Auflösung die Kapitalertragsteuer mindern. Damit wendet sich der Bundesfinanzhof gegen die Auffassung der Finanzverwaltung, die dies von weiteren Voraussetzungen abhängig macht. Das Urteil ist für die öffentliche Hand im Rahmen des Wettbewerbs ihrer wirtschaftlichen Tätigkeiten mit privatwirtschaftlichen Unternehmen von großer praktischer Bedeutung. mehr...

  • 11.06.2018

    Personalmanagement

    Bundesregierung beschäftigt 7.900 Mitarbeiter sachgrundlos befristet

    Die SPD wollte die sachgrundlose Befristung abschaffen. Am Ende einigte sich die große Koalition auf einen Kompromiss, der die bisherigen Möglichkeiten zumindest eingrenzt. Wie die Rheinische Post nun berichtete, beschäftigt die Bundesregierung derzeit knapp 7.900 Mitarbeiter in dieser Form. Damit überschreitet sie die Grenzen, die sie Unternehmen auferlegen will. mehr...

  • 11.06.2018

    Verfahrensrecht

    Steuervermeidung durch Unternehmen: Transparenzvorschriften für Steuerintermediäre verabschiedet

    Am 25. Mai 2018 hat der Rat der Europäischen Union Vorschriften angenommen, die darauf abzielen, durch mehr Transparenz aggressive grenzüberschreitende Steuerplanung zu verhindern. mehr...

  • 08.06.2018

    Personalmanagement

    Permanente Erreichbarkeit verursacht Stress bei jungen Arbeitnehmern

    Flexible Arbeitszeit-Modelle erlauben es Arbeitnehmern, Zeit und Ort ihrer Tätigkeit selber zu bestimmen, anstatt wie früher acht Stunden im Büro zu verbringen. Allerdings leiden besonders jüngere Beschäftigte darunter, dass infolgedessen Privatleben und Job kaum noch voneinander abzugrenzen sind. mehr...

  • 07.06.2018

    Personalmanagement

    EU-Parlament beschließt Entsenderichtlinie

    Lange wurde um sie gestritten, nun hat sie das Europäische Parlament bestätigt: die neue Richtlinie über die Entsendung von Arbeitnehmern. Die Neuregelung folgt dem Grundsatz von gleichem Entgelt für gleiche Arbeit an gleichem Ort und soll die Rechtssicherheit für Arbeitgeber und Arbeitnehmer stärken. Die Mitgliedsstaaten haben zwei Jahre Zeit, um sie in nationales Recht umzusetzen. mehr...

  • 07.06.2018

    Umsatzsteuer

    BFH versagt Gestaltungsmodell in der Landwirtschaft die Anerkennung

    Bei der Verpachtung von Grundbesitz an sog. Pauschallandwirte darf der Verpächter nicht auf die Umsatzsteuerfreiheit verzichten. Damit wendet sich der Bundesfinanzhof gegen ein von der Finanzverwaltung akzeptiertes Gestaltungsmodell. mehr...

  • 06.06.2018

    Personalmanagement

    Industrie setzt auf Aus- und Weiterbildung

    Viele deutsche Industrieunternehmen scheinen aus der Not eine Tugend zu machen: 87 Prozent von ihnen klagen einer Randstad-Umfrage zufolge über Probleme bei der Personalsuche. Um dem entgegenzuwirken, setzen jeweils mehr als zwei Drittel auf Aus- und Weiterbildung. Dadurch können die Unternehmen ihre Mitarbeiter zielgerichteter auf künftige Herausforderungen vorbereiten. mehr...

  • 06.06.2018

    Einkommen-/Lohnsteuer

    Gründerzuschüsse des EXIST-Programms führen nicht zu Sonderbetriebseinnahmen

    Das Finanzgericht Münster hat entschieden, dass an Gesellschafter einer GbR gezahlte Existenzgründerzuschüsse des EXIST-Programms keine Sonderbetriebseinnahmen darstellen. mehr...

  • 05.06.2018

    Personalmanagement

    In der Arbeitswelt 4.0 sind technisches Wissen und Sozialkompetenz gefragt

    Technisches Fachwissen, mehr Sozialkompetenz und Kreativität - diese Fähigkeiten werden künftig auf dem Arbeitsmarkt unabdingbar sein. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des McKinsey Global Institute, die einen "dramatisch veränderten" Arbeitsalltag prognostiziert. Während die Nachfrage nach körperlichen und manuellen Fähigkeiten sinke, seien zunehmend soziale und emotionale Qualitäten gefragt. mehr...

  • 05.06.2018

    Einkommen-/Lohnsteuer

    Verlustabzug beim Anlagebetrug mit nicht existierenden Blockheizkraftwerken

    Beteiligt sich der Anleger an einem von ihm nicht erkannten Schneeballsystem, das aus seiner Sicht zu gewerblichen Einkünften führen soll, ist er berechtigt, den Verlust seines Kapitals steuerlich geltend zu machen. Dies hat der Bundesfinanzhof in einem Musterverfahren für mehr als 1.400 geschädigte Anleger entschieden. mehr...

  • 04.06.2018

    Personalmanagement

    Recruiting: Persönliche Ansprache und ein ganzheitlicher Markenauftritt sind gefragt

    Die positive Beurteilung der Digitalisierung in der Personalbeschaffung hat 2017 einen deutlichen Aufschwung erfahren. Ohne die richtige Strategie bringt diese jedoch nur wenig. Erfolg versprechend sind vor allem ein ganzheitlicher Auftritt des Unternehmens über verschiedene Medien hinweg sowie die Direktansprache, die aber unbedingt auf den jeweiligen Kandidaten abgestimmt sein sollte. mehr...

  • 04.06.2018

    Einkommen-/Lohnsteuer

    Bustransfer zu einer Betriebsveranstaltung führt nicht zu Arbeitslohn

    Im Streitfall wandte sich die Klägerin gegen die Nachforderung von Lohnsteuer auf Zuwendungen anlässlich der Ehrung von Jubilaren. mehr...

  • 01.06.2018

    Personalmanagement

    Vor allem Jüngere sind zu einem jobbedingten Umzug bereit

    43 Prozent der Deutschen können sich vorstellen, für ein gutes Jobangebot innerhalb der Bundesrepublik umzuziehen. Grenzüberschreitend stehen vor allem die Schweiz und Österreich aufgrund ihrer sprachlichen und regionalen Nähe hoch im Kurs. Das zeigt eine repräsentative Umfrage der Jobbörse Monster unter 2.036 Personen. mehr...

  • 31.05.2018

    Einkommen-/Lohnsteuer

    Berechnung des Sonderausgabenabzugs bei Einzelveranlagung

    Wird im Rahmen einer Einzelveranlagung von Ehegatten beantragt, die Sonderausgaben, die außergewöhnlichen Belastungen sowie die Steuerermäßigung nach § 35a EStG gemäß § 26a Abs. 2 Satz 2 EStG hälftig aufzuteilen, sind die Aufwendungen unabhängig davon, wer sie wirtschaftlich getragen hat, bei den Ehegatten jeweils hälftig zu berücksichtigen. Sodann sind in einem zweiten Rechenschritt die Höchstbetragsberechnungen und Günstigerprüfungen individuell bei jedem der Ehegatten durchzuführen. Dies entschied der 2. Senat des Finanzgerichts Baden-Württemberg. Gegen das Urteil ist Revision beim Bundesfinanzhof anhängig. mehr...


Top-Themen

Arbeitsrecht

Aus- und Fortbildungskosten: Was darf der Arbeitgeber zurückfordern?


Foto: © Zerbor - Fotolia.com
Arbeitgeber benötigen qualifizierte Mitarbeiter. Diese zu finden ist nicht immer leicht. Das bringt Unternehmen dazu, Aus- und Fortbildung selbst in die Hand zu nehmen – und damit gehen sie ein teures Wagnis ein.

mehr...
 
Personalbeschaffung

Active Sourcing als Recruiting-Instrument


Foto: © Africa Studio - Fotolia.com

Recruiting-Strategien gibt es viele. Stellenanzeigen in Jobbörsen oder auf der eigenen Homepage erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Doch auch Active Sourcing kann sich für Arbeitgeber als erfolgreiche Variante der Personalbeschaffung erweisen.

mehr...

 
Arbeitsrecht

Mitarbeitergespräche: Pflicht zur Teilnahme – aber nicht in jedem Fall!


Foto: © BartPhoto - Fotolia.com

Arbeitgeber haben das Weisungsrecht, Mitarbeitergespräche anzuordnen. Dieser Anordnung müssen Arbeitnehmer aber nicht immer Folge leisten. In welchen Fällen Arbeitgeber kein Gespräch verlangen dürfen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

mehr...

 
Digitalisierung

Big Data: Brauchen wir eine Rechenschaftspflicht für Algorithmen?


Foto: ©  kentoh - Fotolia.com

Entscheidungen, mitunter auch lebenswichtige, werden zunehmend mit Unterstützung von Algorithmen getroffen. Der rechtliche Regelungsrahmen hinkt ihrem tatsächlichen Einfluss bislang stark hinterher. Daher fordern nicht nur IT-Experten immer lauter, die Entwickler für ihre Software verantwortlich zu machen – etwa mit einer Rechenschaftspflicht für Algorithmen.

mehr...

Recruiting

Bewerbungsprozess: Unternehmen müssen mit offenen Karten spielen

Junge Frau unterschreibt Arbeitsvertrag
Foto: © nd3000 - Fotolia.com

Der Arbeitgeber ist rechtlich verpflichtet, den Bewerber auf Umstände hinzuweisen, die von erheblicher Bedeutung für die Entscheidung zum Abschluss eines Arbeitsvertrages sein können. Verletzt er diese „Aufklärungspflicht“, hat das rechtliche Konsequenzen. Welche das sind, zeigt unser Beitrag.

mehr...

 
Softwareprozesse

Digitale Transformation zu Ende gedacht


Foto: © kentoh - Fotolia.com

Wenn die Abläufe in einer Personalabteilung auf elektronischen Workflow umgestellt werden, kann es zu Schwierigkeiten kommen. Worauf Personalabteilungen bei der Suche nach Softwareunterstützung für ihre HR-Prozesse achten müssen.

mehr...

   
Empfehlungsmarketing

Recruitingstrategie: Mitarbeiterempfehlungsprogramm

Zwei junge Frauen sitzen vor einem Laptop
Foto: © Antonioguillem - Fotolia.com

Viele Personaler setzen bei der Suche nach Talenten auf das Prinzip "Mitarbeiter werben Mitarbeiter" – aus gutem Grund. Von diesem Empfehlungsmarketing profitiert nicht nur das Recruiting, sondern das Unternehmen als Ganzes.

mehr... 

 

Entgeltfortzahlungsgesetz

Arbeitsunfähig im Ausland: Regeln beachten, Konflikte vermeiden

Arzt sitzt Patient gegenüber
Foto: © Syda Productions - Fotolia.com
Wenn Beschäftigte im Ausland erkranken, schreibt ihnen das Entgeltfortzahlungsgesetz (EFZG) besondereVerhaltensregeln vor. Halten sie sich nicht an diese gesetzlichen Vorgaben, kann der Arbeitgeber zum Beispiel die Lohnfortzahlung einstellen. So weit muss es nicht kommen, wenn beide Seiten die im Beitrag aufgeführten Regeln beachten. 

mehr... 

 

>Weitere Top-Themen