Nachrichten

  • 23.02.2018

    Personalmanagement

    Wissenschaftsjahr 2018 stellt Arbeitswelten der Zukunft in den Fokus

    Seit dem Jahr 2000 richten das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Initiative Wissenschaft im Dialog das Wissenschaftsjahr unter jeweils wechselnden Mottos aus. 2018 dreht sich alles um die Arbeitswelten der Zukunft. Interessierte sind eingeladen, in den kommenden Monaten an einer Vielzahl an Aktionen und Veranstaltungen zum Thema teilzunehmen. mehr...

  • 22.02.2018

    Einkommen-/Lohnsteuer

    Privatnutzung betrieblichen Kfz: Regelung zu Elektro- und Hybridelektrofahrzeugen gilt jetzt auch für Brennstoffzellenfahrzeuge

    Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat ein Schreiben veröffentlicht, in dem es um die Nutzung eines betrieblichen Kraftfahrzeugs für private Fahrten sowie die Thematik "Fahrten zwischen Wohnung und Betriebsstätte/erster Tätigkeitsstätte und Familienheimfahrten" geht. Es nimmt dabei Bezug auf sein Schreiben vom 05.06.2014 (BStBl I S. 835), das sich in diesem Zusammenhang auf die Nutzung von Elektro- und Hybridelektrofahrzeugen bezogen hatte. mehr...

  • 21.02.2018

    Personalmanagement

    DSGVO-Umsetzung verläuft schleppend

    Die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gilt vom 25. Mai 2018 an verbindlich und EU-weit. Wie eine repräsentative Umfrage des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) zeigt, besteht nach wie vor ein hoher Nachholbedarf bei der Umsetzung der nötigen Anpassungen. 12,5 Prozent der 700 befragten Unternehmen der Informationswirtschaft haben indes noch gar nichts von der Regelung gehört. mehr...

  • 21.02.2018

    Erbschaft-/Schenkungsteuer

    Schenkungsteuer: Zuwendungsverhältnis bei Zahlung eines überhöhten Entgelts durch eine GmbH an eine dem Gesellschafter nahestehende Person

    Zahlt eine GmbH unter Mitwirkung des Gesellschafters einen überhöhten Mietzins oder Kaufpreis an eine dem Gesellschafter nahestehende Person, liegt hierin keine Schenkung der GmbH an die nahestehende Person. Wie der Bundesfinanzhof (BFH) mit drei Urteilen unter Änderung der rechtlichen Beurteilung entschieden hat, kann vielmehr eine Schenkung des Gesellschafters an die ihm z.B. als Ehegatte nahestehende Person gegeben sein. mehr...

  • 20.02.2018

    Personalmanagement

    Gender Pay Gap in Deutschland zwischen -17 und 38 Prozent

    2016 lag der durchschnittliche Bruttostundenverdienst von Frauen laut Statistischem Bundesamt mit 16,26 Euro um 21 Prozent niedriger als der von Männern. Eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zeigt nun, dass es mitunter große regionale Unterschiede gibt. In einer Region verdienten die vollzeitbeschäftigten Frauen beispielsweise 38 Prozent weniger als die Männer. mehr...

  • 20.02.2018

    Verfahrensrecht

    Finanzämter kontrollieren verstärkt die Bargeldbranche dank Kassen-Nachschau

    Um den fairen Wettbewerb von Marktteilnehmern zu unterstützen und den Steuerbetrug zu erschweren, gibt es seit dem 1. Januar 2018 die Kassen-Nachschau (§ 146b der Abgabenordnung, AO). Die Finanzämter können ohne Voranmeldung bei Betrieben der Bargeldbranche prüfen, ob die in einem Kassensystem erfassten Daten den gesetzlichen Formvorschriften entsprechen. mehr...

  • 19.02.2018

    Personalmanagement

    DAX-Chefs meiden Twitter, LinkedIn und Xing

    Kundenbindung, Transparenz, Service - es gibt kaum noch Unternehmen, die auf die Nutzung sozialer Netzwerke verzichten. An ihrer Spitze herrscht jedoch vornehme Zurückhaltung: Lediglich sieben der 30 DAX-CEOs sind bei Twitter, LinkedIn oder Xing aktiv. Bei ihren Vorstandskollegen sind es immerhin 52 Prozent. Vor allem Frauen geben dort den Ton an, berichtet Oliver Wyman. mehr...

  • 19.02.2018

    Umsatzsteuer

    BFH zweifelt an der Umsatzsteuerfreiheit des sog. Outsourcing im Bankbereich

    Der Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) soll auf Vorlage des Bundesfinanzhofs (BFH) entscheiden, ob Unterstützungsleistungen eines Dienstleisters für eine Bank beim Betrieb von Geldautomaten umsatzsteuerfrei sind. mehr...

  • 16.02.2018

    Personalmanagement

    Ausschreibung zum Pilotprojekt "EU-Netz für Cybersicherheit"

    Die EU-Kommission hat jüngst eine Aufforderung veröffentlicht, Vorschläge für ein Pilotprojekt zur Schaffung eines EU-weiten Netzes von Cybersicherheitszentren einzureichen. mehr...

  • 15.02.2018

    Personalmanagement

    Berater stellen sich auf neue Trends ein

    Digitalisierung und Kundenorientierung - die beiden Trends verändern derzeit vieles. Das gilt auch für den IT- und Beratungsmarkt, wie das Analysehaus Lünendonk herausgefunden hat. Viele Unternehmen planen, ihre Ausgaben für Digital Customer Experience stark zu erhöhen. Gefragt seien Beratungen, die Digital- und Kreativleistungen mit klassischen Beratungs- und IT-Umsetzungsleistungen kombinieren. mehr...

  • 15.02.2018

    Umsatzsteuer

    Rechnung muss auch im Niedrigpreissegment immer eindeutige Identifizierung der Leistung ermöglichen

    Auch beim massenhaften Handel von Kleidungsstücken und von Modeschmuck im Niedrigpreissegment kann ein Vorsteuerabzug nur vorgenommen werden, wenn die Rechnung eine eindeutige und leicht nachprüfbare Feststellung der Leistung ermöglicht, über die abgerechnet wird. Das hat das Hessische Finanzgericht in zwei Verfahren klargestellt. mehr...

  • 14.02.2018

    Personalmanagement

    Baustelle Berichtswesen: Reporting wird immer komplexer

    Für mehr als die Hälfte der Unternehmen ist die Beachtung von elf oder mehr Reporting-Standards mittlerweile Realität. Auch die Anzahl der Finanzberichte ist bei der Mehrheit gestiegen. 71 Prozent gehen sogar davon aus, dass die steigende Komplexität zu Einbußen bei der Effektivität der Berichterstattung geht. Das zeigt der aktuelle Global Reporting Survey der Beratung EY. mehr...

  • 14.02.2018

    Einkommen-/Lohnsteuer

    Keine Pflicht zur Vergabe lückenlos fortlaufender Rechnungsnummern bei Einnahme-Überschuss-Rechnung

    Verwendet ein Unternehmer keine lückenlos fortlaufenden Rechnungsnummern, so berechtigt dies alleine nicht das Finanzamt zur Erhöhung des Gewinns durch Schätzung eines "Un"-Sicherheitszuschlags. Dies hat der 15. Senat des Finanzgerichts Köln für den Fall der Gewinnermittlung durch Einnahme-Überschuss-Rechnung entschieden. mehr...

  • 13.02.2018

    Personalmanagement

    Sensibilität für IT-Sicherheit wächst angesichts der Zunahme an Cyberangriffen

    Die IT-Sicherheit ist nach Auffassung des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) die Achillesferse des digitalen Wandels. Die Bedeutung sicherer IT-Infrastrukturen wird bis 2022 weiter zunehmen - vor allem bei Finanz- und Versicherungsdienstleistern, da sie zum Teil besonders sensible personenbezogene Daten und Informationen verarbeiten. Diese müssten besonders geschützt werden. mehr...

  • 12.02.2018

    Personalmanagement

    Praktikanten: Besser bezahlt, aber weniger zufrieden

    82 Prozent der Praktikanten in Deutschland sind zufrieden mit ihrem Job. Was sich gut anhört, hat einen Haken: Vor Jahresfrist lag die Quote noch bei 88 Prozent. Ein Grund für den Rückgang könnte sein, dass die Zahl jener, die Überstunden leisten mussten, auf mittlerweile 45 Prozent gestiegen ist. Dies sind zwei Kernergebnisse des Praktikantenspiegels 2018 von Clevis Consult. mehr...

  • 12.02.2018

    Einkommen-/Lohnsteuer

    Aufwendungen für ein Jubiläums-Wochenende können abzugsfähige Betriebsausgaben sein

    Der 13. Senat des Finanzgerichts Münster hat entschieden, dass Aufwendungen für eine ein Wochenende andauernde gemeinsame Jubiläumsveranstaltung eines Vereins und einer GmbH größtenteils als abzugsfähige Betriebsausgaben anzuerkennen sind. mehr...

  • 09.02.2018

    Personalmanagement

    BMAS-Studie zum betrieblichen Einsatz digitaler Assistenzsysteme

    Eine neue Studie des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) beschreibt den aktuellen Entwicklungsstand digitaler Assistenzsysteme und untersucht, was diese hinsichtlich Arbeitsqualität, Gesunderhaltung, Diversity und Inklusion in der Arbeitswelt zu leisten vermögen. mehr...

  • 08.02.2018

    Personalmanagement

    Ideale Stellenanzeige: Was rein muss, was raus kann

    Oft wurde ihr nahendes Ende prophezeit, doch in der Praxis scheint sie nach wie vor quicklebendig: die Stellenanzeige. Das zeigt eine Umfrage des Software-Unternehmens Softgarden, an der sich 2.126 Bewerber beteiligten. 84,4 Prozent von ihnen glauben, dass die Anzeigen in den nächsten Jahren nicht von der Bildfläche verschwinden werden. An ihrer Qualität gab es aber einiges zu mäkeln. mehr...

  • 08.02.2018

    Umsatzsteuer

    Gutschrift ohne elektronische Signatur kann in Papierform berichtigt werden und ermöglicht "rückwirkend" einen Vorsteuerabzug

    Eine Gutschrift ohne elektronische Signatur kann in Papierform berichtigt werden und ermöglicht "rückwirkend" einen Vorsteuerabzug. So entschied das Finanzgericht Baden-Württemberg mit nicht rechtskräftigem Urteil. mehr...

  • 07.02.2018

    Personalmanagement

    So beeinflussen Emoticons die Kommunikation im Beruf

    "Das war nichts, Herr Müller! ;-)" Eine Studie der Frankfurt University of Applied Sciences (UAS) zeigt, dass positive und ironische Emoticons in geschäftlichen E-Mails für eine professionellere Kommunikation sorgen können, da geäußerte Kritik weniger persönlich aufgefasst wird. Das widerspricht der verbreiteten Meinung, dass die kleinen Zeichenfolgen im beruflichen Kontext unprofessionell wirken. mehr...

  • 07.02.2018

    Steuerrecht allgemein

    BMWi stellt klar: Betriebswirtschaftliche Beratung durch Steuerberater ist förderungsfähig

    Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), die sich von ihrem Steuerberater über die reine steuerliche Beratung hinaus auch in betriebswirtschaftlichen Fragen beraten lassen, können hierfür besondere Zuschüsse des Bundes im Rahmen des Programms "Förderung unternehmerischen Know-hows" erhalten. mehr...

  • 06.02.2018

    Personalmanagement

    Fachanwalt mahnt zu Vorsicht bei Narreteien im Büro

    Das diesjährige Motto des Kölner Karnevals lautet: "Mer Kölsche danze us der Reih". Oliver Flesch, Fachanwalt für Arbeitsrecht vom Berufsverband Die Führungskräfte, rät Arbeitnehmern jedoch, das nicht wörtlich zu nehmen. Andernfalls droht auch noch nach Aschermittwoch Ärger, denn Narrenfreiheit im Büro gibt es trotz der tollen Tage nicht. mehr...

  • 06.02.2018

    Einkommen-/Lohnsteuer

    Der Sonderausgabenabzug für dauernde Lasten aufgrund einer Vermögensübertragung von Todes wegen richtet sich nach dem zum Todeszeitpunkt geltenden Recht

    Dauernde Lasten im Zusammenhang mit der Übertragung vermieteter Grundstücke, die aufgrund einer vor dem 01.01.2008 errichteten Verfügung von Todes wegen geleistet werden, sind nicht als Sonderausgaben abzugsfähig, wenn der Erbfall erst nach diesem Stichtag eingetreten ist. Dies hat der 7. Senat des Finanzgerichts Münster entschieden. mehr...

  • 05.02.2018

    Personalmanagement

    Umfrage: Das sind die Top-Arbeitgeber 2018

    Das Ergebnis fiel knapp aus: Adidas, Google Germany und Bayer sind Deutschlands beste Arbeitgeber 2018. Entscheidend für das Ranking des Statistikportals Statista, der Arbeitgeberbewertungsplattform Kununu und des Magazins Focus ist vor allem, ob die Arbeitnehmer ihren Arbeitgeber weiterempfehlen würden. mehr...

  • 02.02.2018

    Personalmanagement

    Schnelle und sinnvolle Hilfe bei traumatischen Ereignissen am Arbeitsplatz

    Ein Unfall oder Gewalt am Arbeitsplatz können weitreichende Folgen haben. Dies betrifft nicht nur etwaige körperliche Verletzungen, sondern auch kurz- oder langfristige psychische Belastungen. Mit dem Psychotherapeutenverfahren der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) kann eine frühzeitige Hilfe für Versicherte nach Arbeitsunfällen oder Berufskrankheiten sichergestellt werden. mehr...

  • 01.02.2018

    Personalmanagement

    Vorbereitung auf DSGVO - neuer Leitfaden der EU-Kommission

    In der EU tritt am 25. Mai ein neues, strengeres Datenschutzrecht in Kraft. Da bisher nur die Mitgliedstaaten Deutschland und Österreich entsprechende nationale Gesetze verabschiedet haben und auch zahlreiche Unternehmen noch unvorbereitet sind, reagiert die EU-Kommission jetzt mit einem Leitfaden. mehr...

  • 01.02.2018

    Steuerrecht allgemein

    Ausbildungsende im Kindergeldrecht

    Die Kindergeldgewährung aufgrund einer Berufsausbildung endet nicht bereits mit der Bekanntgabe des Ergebnisses einer Abschlussprüfung, sondern erst mit dem späteren Ablauf der gesetzlich festgelegten Ausbildungszeit. Dies hat der Bundesfinanzhof entschieden. mehr...

  • 31.01.2018

    Personalmanagement

    Forschung: Potenzial im Büro für menschengerechten KI-Einsatz

    Technologische Systeme mit künstlicher Intelligenz (KI) haben bereits in viele Produktionshallen Einzug gehalten. Ein neu gestartetes Verbundprojekt unter der Leitung des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) erforscht nun, wie sie auch Bürotätigkeiten erleichtern könnten. Die Gestaltungsinstrumente sollen dann vor allem kleinen und mittleren Unternehmen zugutekommen. mehr...

  • 31.01.2018

    Erbschaft-/Schenkungsteuer

    Anwendung des Erbschaftsteuergesetzes 2009 auf Erbfälle vor Ablauf der Fortgeltungsanordnung bei Erlass des Erbschaftsteuerbescheides nach Fristablauf

    Der 3. Senat des FG Hamburg bestätigt die bisherige Rechtsprechung, wonach ein Gesetz, das das Bundesverfassungsgericht für unvereinbar mit Art. 3 Abs. 1 GG erklärt hat, für das aber eine Frist für die Fortgeltung und Neuregelung angeordnet wurde, auf "Altfälle" weiterhin anzuwenden ist. Im Falle des Erbschaftsteuerrechts ist dabei zeitlich der Eintritt des Erbfalls maßgeblich und nicht die Festsetzung der Erbschaftsteuer. mehr...

  • 30.01.2018

    Personalmanagement

    Gehaltsatlas deckt große Unterschiede zwischen Bundesländern auf

    Zeit für einen Umzug? Nicht ganz, aber der aktuelle Gehaltsatlas des Portals gehalt.de dürfte manchen schon zum Überlegen bringen. So bekommt ein Angestellter in Hessen beispielsweise im Schnitt 39,2 Prozent mehr Geld als ein Beschäftigter in Mecklenburg-Vorpommern. Die Schere zwischen den Ländern öffnet sich weiter - und der Gehaltsunterschied geht stets zu Ungunsten der Frauen aus. mehr...


Top-Themen 


Foto: ©  kentoh - Fotolia.com

Big Data: Brauchen wir eine Rechenschaftspflicht für Algorithmen?

Entscheidungen, mitunter auch lebenswichtige, werden zunehmend mit Unterstützung von Algorithmen getroffen. Der rechtliche Regelungsrahmen hinkt ihrem tatsächlichen Einfluss bislang stark hinterher. Daher fordern nicht nur IT-Experten immer lauter, die Entwickler für ihre Software verantwortlich zu machen – etwa mit einer Rechenschaftspflicht für Algorithmen.

mehr...

   
Junge Frau unterzeichnet Arbeitsvertrag
Foto: © nd3000 - Fotolia.com

Bewerbungsprozess: Unternehmen müssen mit offenen Karten spielen

Der Arbeitgeber ist rechtlich verpflichtet, den Bewerber auf Umstände hinzuweisen, die von erheblicher Bedeutung für die Entscheidung zum Abschluss eines Arbeitsvertrages sein können. Verletzt er diese „Aufklärungspflicht“, hat das rechtliche Konsequenzen. Welche das sind, zeigt unser Beitrag. mehr ...

   
Junge Mutter hält gähnendes Baby auf dem Arm
Foto: © nataliaderiabina - Fotolia.com

Neues Jahr, neue Regeln: Das ändert sich 2018

Mit dem Jahreswechsel stehen für Arbeitgeber wieder Neuerungen an. Wesentliche Änderungen für das Jahr 2018 finden Sie hier im Überblick. mehr...

   
 Zwei junge Frauen sitzen vor einem Laptop
Foto: © Antonioguillem - Fotolia.com

Recruiting-Strategie: Mitarbeiterempfehlungsprogramm

Viele Personaler setzen bei der Suche nach Talenten auf das Prinzip "Mitarbeiter werben Mitarbeiter" – aus gutem Grund. Von diesem Empfehlungsmarketing profitiert nicht nur das Recruiting, sondern das Unternehmen als Ganzes. mehr...

   
Darstellung von Bitcoins
Foto: © thodonal - Fotolia.com

Bitcoin auf der Lohnabrechnung – Spielerei oder massentauglich?

Nur Bares ist Wahres, heißt es. Bitcoin beweist das Gegenteil: Vor allem in der Finanz- und IT-Branche steht man dem Krypto-Geld positiv gegenüber, weil es unter anderem fälschungssicher und unabhängig von Banken oder dem Staat ist. Ob und wann es sich flächendeckend durchsetzt, ist offen. Löhne und Gehälter in Bitcoin auszuzahlen, ist derzeit aber noch riskant.  mehr...

   
Frau mit Telefonhörer in der HandFoto: © milanmarkovic78-Fotolia.com

"KAPOVAZ": Arbeit auf Abruf – nicht immer erlaubt!

KAPOVAZ steht für „Kapazitätsorientierte variable Arbeitszeit“. Dabei handelt es sich um eine aus den USA übernommene Sonderform der Teilzeitarbeit, der zufolge der Teilzeitbeschäftigte auf Abruf seines Arbeitgebers zur Verfügung stehen muss. Auf welche arbeitsrechtlichen Beschränkungen Arbeitgeber bei der Abrufarbeit in der Bundesrepublik achten müssen, zeigt dieser Beitrag. mehr... 

   

Foto: © Alvin Harambai-Fotolia.com

Verhaltensbedingte Kündigung – vermeidbare Fehler!

Arbeitgeber können bei einer ordentlichen verhaltensbedingten Kündigung viel falsch machen. Das KSchG und eine Menge anderer Gesetze lassen ihnen zum Scheitern ein breites Betätigungsfeld. Die folgenden Kardinalfehler sollten sie aber unbedingt vermeiden. mehr...

   
 Chef wählt am Bildschirm Bewerber aus
Foto: © Soda Productions -Fotolia.com

Digitales Recruiting: Trendige Wege zum Wunschkandidaten

Der digitale Wandel birgt große Chancen für Personalverantwortliche, wenn sie für digitale Trends in der Kandidatensuche offen sind. Diese Trends sollten Sie kennen und nutzen. mehr...

   

 Mann betankt sein Auto

Foto: © Barem - Fotolia.com

Benefits für Vielfahrer: Bahncard, Tankgutschein oder Strom für's E-Auto?

Mit welchem Verkehrsmittel Arbeitnehmer zur Arbeit kommen, kann auch eine Frage des Anreizes sein. Nämlich, wenn Arbeitgeber beispielsweise Bahncard, Tankgutschein oder kostenfreies Aufladen von E-Fahrzeugen als Zusatzleistungen anbieten.  Wir stellen die Vor- und Nachteile der beliebtesten Fringe Benefits für Vielfahrer und Pendler vor. mehr...

   
   
 

Weitere Top-Themen