Nachrichten

  • 16.08.2019

    Personalmanagement

    Feedback und Autonomie sind Erfolgsfaktoren für virtuelle Teams

    Virtuelle Teams sind Arbeitsgruppen, die räumlich voneinander entfernt via technischer Kommunikationsmittel wie E-Mail oder Videokonferenzen zusammenarbeiten. Sie können effizienter als herkömmliche Arbeitsgruppen sein, wenn sie positives Feedback, soziale Unterstützung und Arbeitsautonomie erfahren. Das zeigt eine neue Studie der Curtin University in Perth (Australien). mehr...

  • 15.08.2019

    Personalmanagement

    Leichter Anstieg bei Zahl neuer Ausbildungsverträge

    521.900 Menschen haben im vergangenen Jahr einen neuen Ausbildungsvertrag abgeschlossen. Nach den endgültigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) waren das 6.200 mehr als im Vorjahr. Der Anstieg fiel vor allem bei ausländischen Männern hoch aus. Insgesamt nahmen die Neuabschlüsse bei den Männern zu, während sie bei den Frauen weiter rückläufig waren. mehr...

  • 15.08.2019

    Einkommen-/Lohnsteuer

    Keine Tarifbegünstigung bei Realteilung mit Verwertung in Nachfolgegesellschaft

    Verwertet der bei der Realteilung einer Sozietät ausscheidende Sozius den ihm im Rahmen der Realteilung zugewiesenen und zum gemeinen Wert entnommenen Mandantenstamm dadurch, dass er diesen in eine Nachfolgegesellschaft einlegt und anschließend auch aus dieser gegen Abfindung ausscheidet, liegt nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) kein tarifbegünstigter Aufgabegewinn vor. Denn es werden dann nicht bereits mit der Realteilung der Sozietät die wesentlichen vermögensmäßigen Grundlagen der bisherigen freiberuflichen Tätigkeit aufgegeben. mehr...

  • 14.08.2019

    Personalmanagement

    Boni können offene Gesprächskultur untergraben

    Bonuszahlungen können kontraproduktiv wirken, da die Gesprächskultur zwischen Vorgesetzten und den Mitarbeitern dadurch leiden kann. Die Effekte sind jedoch unter anderem vom Kontext abhängig und finanzielle Anreize nicht per se zu verurteilen. Das geht aus den Ergebnissen eines vom Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit (IZA) veröffentlichten Experiments hervor. mehr...

  • 14.08.2019

    Verfahrensrecht

    Sechsmonatsfrist des § 66 Abs. 3 EStG ist bereits bei Festsetzung des Kindergeldes zu beachten

    Eine rückwirkende Festsetzung von Kindergeld ist bei Kindergeldanträgen, die ab dem Jahr 2018 gestellt wurden, nur für die letzten sechs Monate vor Antragstellung zulässig. Dies hat das Finanzgericht Düsseldorf in einem Gerichtsbescheid entschieden. mehr...

  • 13.08.2019

    Personalmanagement

    Mittelstand punktet mit Wohnortnähe und familiärer Atmosphäre

    Der Mittelstand ist bei den Arbeitnehmern beliebt, wie eine Studie von Stepstone zeigt. 59 Prozent bevorzugen eine Stelle in einem kleinen oder mittelgroßen Unternehmen (KMU), während nur 12 Prozent für einen Konzern arbeiten wollen. Als Pluspunkte werden vor allem die familiäre Atmosphäre und flache Hierarchien genannt. mehr...

  • 13.08.2019

    Erbschaft-/Schenkungsteuer

    Mindern Steuerberatungskosten die Erbschaftsteuer?

    Vom Erben für die Erstellung berichtigter Steuererklärungen gezahlte Steuerberatungskosten mindern die Erbschaftsteuer. Kosten für die Räumung einer Eigentumswohnung des Verstorbenen sind nicht abzugsfähig. mehr...

  • 12.08.2019

    Verfahrensrecht

    Verspätungsgeld für nicht fristgerecht übermittelte Rentenbezugsmitteilungen rechtmäßig

    Die Erhebung von Verspätungsgeldern für nicht fristgerecht übermittelte Rentenbezugsmittei-lungen ist verfassungsgemäß und verstößt insbesondere nicht gegen den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden. mehr...

  • 08.08.2019

    Personalmanagement

    Neues Gesetz erweitert Ausbildungsförderung für Ausländer

    Das - etwas kompliziert klingende - Ausländerbeschäftigungsförderungsgesetz ist am 1. August in Kraft getreten. Es soll unter anderem die Qualifizierung junger Geflüchteter stärken und die gezielte Fachkräfteeinwanderung junger Menschen aus Drittstaaten in eine betriebliche Ausbildung fördern. Im Mittelpunkt steht der Erwerb von Sprachkenntnissen und die Integration in den Arbeitsmarkt. mehr...

  • 08.08.2019

    Verfahrensrecht

    Zur Reichweite eines Vorläufigkeitsvermerks

    Ergeht ein Einkommensteuerbescheid hinsichtlich der Besteuerung von Leibrenten vorläufig, umfasst er nicht alle Leibrenten betreffende Rechtsfragen. mehr...

  • 07.08.2019

    Personalmanagement

    Datengesteuertes Recruiting scheitert oft an fehlendem Wissen

    Datengesteuerte Rekrutierungsmethoden haben sich in den letzten Jahren stetig weiterentwickelt. Trotzdem zögern viele Unternehmen noch, sie anzuwenden. Während einige keinen Bedarf daran haben oder ihn zumindest nicht sehen, scheitern andere an mangelndem Know-how und fehlender Marktkenntnis, zeigt eine Personalleiterbefragung des ifo-Instituts im Auftrag von Randstad. mehr...

  • 07.08.2019

    Körperschaftssteuer

    Zuschüsse von Landesbetrieb Wald und Holz an einen gemeinnützigen Verein sind nicht steuerbar

    Der 10. Senat des Finanzgerichts Münster hat entschieden, dass Zuschüsse, die ein gemeinnütziger Verein vom Landesbetrieb Wald und Holz NRW aus Mitteln der Jagdabgabe erhält, nicht der Körperschaftsteuer unterliegen. mehr...

  • 06.08.2019

    Personalmanagement

    In Unternehmen zählt nach wie vor Teamwork

    Der Trend zum Individualismus macht auch vor der Arbeitswelt nicht halt. Gleichzeitig beschwören zahlreiche Unternehmen Tugenden wie Teamwork und Loyalität. Das Hernstein-Institut für Management und Leadership hat in einer Studie ergründet, wie dieser vermeintliche Widerspruch zusammenpasst. Im Großen und Ganzen gut, so das Ergebnis seines aktuellen Management Reports. mehr...

  • 06.08.2019

    Einkommen-/Lohnsteuer

    Aus der Landeskasse gezahlte Aufwandsentschädigungen an eine ehrenamtliche Betreuerin können steuerpflichtig sein

    Die aus der Landeskasse an die Klägerin für ihre selbständige Tätigkeit als ehrenamtliche Betreuerin gezahlten Aufwandsentschädigungen sind nur in Höhe des Freibetrags nach § 3 Nr. 26b des Einkommensteuergesetzes (EStG) steuerfrei. mehr...

  • 05.08.2019

    Personalmanagement

    Gender Pay Gap zeigt sich bereits bei den Erwartungen an das Einstiegsgehalt

    Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes Destatis verdienten Frauen im vergangenen Jahr 21 Prozent weniger als Männer. Wie die Beratung McKinsey berichtet, spiegelt sich dieser Gender Pay Gap bereits bei den Erwartungen der Studierenden wider: Frauen rechnen demnach mit einem rund 12.000 Euro niedrigeren Jahresgehalt beim Berufseinstieg als Männer. Der Abstand wird größer anstatt kleiner. mehr...

  • 05.08.2019

    Verfahrensrecht

    Faire Besteuerung: Neues EU-weites System zur Beilegung von Steuerstreitigkeiten zwischen Mitgliedstaaten

    Am 1. Juli 2019 sind neue EU-Vorschriften in Kraft getreten, die eine schnellere und wirksamere Beilegung von Steuerstreitigkeiten zwischen Mitgliedstaaten ermöglichen und so doppelt besteuerten Unternehmen und Einzelpersonen das Leben vereinfachen und Steuersicherheit bieten sollen. mehr...

  • 02.08.2019

    Personalmanagement

    IT-Mittelstand mit 20.000 neuen Arbeitsplätzen

    Auch wenn die Umsätze von 73 Milliarden Euro einen Rückgang um 1 Prozentpunkt bedeuten: Das Geschäftsklima in deutschen IT-Unternehmen der Größenordnung von 10 bis 499 Mitarbeitern ist insgesamt positiv und die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten stieg um 4 Prozent auf über 495.000. mehr...

  • 01.08.2019

    Personalmanagement

    Personalmanagement spielt Schlüsselrolle bei Rekrutierung

    Mittlerweile haben die meisten Unternehmen Mühe mit der Besetzung offener Stellen. Daher werde das Personalmanagement für sie wichtiger denn je, berichtet der TÜV Rheinland. Die reine Selbstdarstellung reiche nicht mehr aus. Vielmehr müssten sich Arbeitgeber um eine positive Wahrnehmung bemühen und verstärkt für die Belange ihrer Belegschaft da sein. mehr...

  • 01.08.2019

    Sonstige Steuern

    Ist die Bremer Wettbürosteuer verfassungswidrig?

    Der 2. Senat des Finanzgerichts Bremen hat das Bundesverfassungsgericht angerufen. Das Gericht ist davon überzeugt, dass die im Juli 2017 eingeführte kommunale Vergnügungssteuer für das Vermitteln und Verfolgen von Wetten (Wettbürosteuer) verfassungswidrig ist. Es holt daher die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts ein, das allein die Kompetenz hat, im konkreten Normenkontrollverfahren über die Ungültigkeit eines Gesetzes zu entscheiden. mehr...

  • 31.07.2019

    Personalmanagement

    DSGVO: EU-Kommission zieht positive Zwischenbilanz

    Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist seit 25. Mai 2018 verpflichtend anzuwenden. Die Europäische Kommission hat nun einen Bericht mit ihrer ersten Zwischenbilanz veröffentlicht. Sie fällt positiv aus, wenngleich im Detail noch einiges im Argen liegt. So haben beispielsweise drei Mitgliedsstaaten ihre nationale Gesetzgebung noch nicht an die neuen Vorschriften angepasst. mehr...

  • 31.07.2019

    Gewerbesteuer

    Betriebsunterbrechung bei Nutzungsüberlassung des Betriebsgrundstückes während einer Dauer von 60 Jahren

    Das FG Hamburg hat bei einer 60 Jahre dauernden Verpachtung des betrieblichen Grundstücks die Voraussetzung einer Betriebsunterbrechung bejaht. mehr...

  • 30.07.2019

    Personalmanagement

    Controlling hinkt bei der Digitalisierung noch hinterher

    Controller sind oftmals ausgewiesene Zahlenmenschen. Insofern ist es zunächst etwas verwunderlich, dass die Digitalisierung in diesem Bereich erst jetzt an Schwung gewinnt. Das geht aus einer Umfrage der Beratung EY hervor. Derzeit sind vor allem interaktive Reporting-Tools verbreitet, doch wird mit einem starken Nutzungsanstieg weiterer Technologien in den kommenden Jahren gerechnet. mehr...

  • 30.07.2019

    Einkommen-/Lohnsteuer

    Sonderausgabenabzug bei beschränkt Steuerpflichtigen für Pflichtbeiträge an berufsständische Versorgungseinrichtungen

    Gemäß § 50 Abs. 1 Satz 3 Einkommensteuergesetz (EStG) ist § 10 Abs. 1 Nr. 2 Buchst. a EStG bei der Besteuerung von Einkünften beschränkt Steuerpflichtiger (§ 1 Abs. 4 EStG) nicht anwendbar. Beiträge an berufsständische Versorgungseinrichtungen können daher aufgrund der bisherigen Regelung nicht als Sonderausgaben berücksichtigt werden. mehr...

  • 29.07.2019

    Personalmanagement

    Arbeitgeber tragen bei Hitze besondere Verantwortung für ihre Mitarbeiter

    Was am Strand noch erträglich ist, kann am Arbeitsplatz zur Belastung werden. Olaf Dreßen von der Rechtsberatung der Interessengemeinschaft Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) erklärt, welche Pflichten Arbeitgeber bei hohen Temperaturen haben und was Arbeitnehmer einfordern können. mehr...

  • 29.07.2019

    Verfahrensrecht

    Vater muss an Mutter ausgezahltes Kindergeld an Familienkasse zurückerstatten

    Mit (noch nicht rechtskräftigem) Urteil hat das Finanzgericht Rheinland-Pfalz entschieden, dass ein Vater zu Unrecht gezahltes Kindergeld auch dann an die Familienkasse zurückerstatten muss, wenn es nicht an ihn, sondern auf seine Anweisung auf ein Konto der Mutter ausgezahlt wurde, auf das er keinen Zugriff hat. mehr...

  • 26.07.2019

    Personalmanagement

    Mehr Transparenz für faire Entgeltstrukturen

    Bundesfrauenministerin Giffey hat den Bericht der Bundesregierung zur Wirksamkeit des Gesetzes zur Förderung der Entgelttransparenz zwischen Frauen und Männern sowie zum Stand der Umsetzung des Entgeltgleichheitsgebots in Betrieben mit weniger als 200 Beschäftigten vorgelegt. mehr...

  • 25.07.2019

    Personalmanagement

    Bain-Studie: Datenanalysten verzweifelt gesucht

    Einer Studie der Unternehmensberatung Bain zufolge fehlen weiterhin Experten für die intelligente Auswertung großer Informationsmengen, obwohl sich das Angebot entsprechender Analysten bis 2020 auf weltweit eine Million belaufen wird. Als Ausweg für Unternehmen böten sich Aus- und Weiterbildung sowie die Inanspruchnahme spezialisierter Dienstleister an. mehr...

  • 25.07.2019

    Verfahrensrecht

    Keine Dreitagesfiktion bei Übermittlung eines Briefs durch privaten Dienstleister, der seinerseits Subunternehmer beauftragt

    Die Zugangsfiktion gilt nicht bei Übersendung einer Einspruchsentscheidung durch einen privaten Postdienstleister, der zur Briefbeförderung einen weiteren Subunternehmer zwischenschaltet. mehr...

  • 24.07.2019

    Personalmanagement

    Fachkräfte zieht es eher in die Stadt als aufs Land

    Die meisten kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) müssen sich mit dem Fachkräftemangel auseinandersetzen. Auf dem Land sind die Herausforderungen jedoch um einiges größer als in Großstädten, wie eine Analyse von Dr. Arne Leifels von der KfW zeigt. Das hat mehrere Gründe. So ziehen Ballungszentren aufgrund ihrer Attraktivität beispielsweise mehr Pendler und Neubürger an. mehr...

  • 24.07.2019

    Umsatzsteuer

    Gattungsbezeichnung bei Textilien ist keine ordnungsgemäße Leistungsbeschreibung

    Der 5. Senat des Finanzgerichts Münster hat entschieden, dass auch bei Textilien im Niedrigpreissegment die bloße Gattungsbezeichnung (z.B. "T-Shirts" oder "Jacken") keine ordnungsgemäße Leistungsbeschreibung darstellt, so dass der Leistungsempfänger nicht zum Vorsteuerabzug berechtigt ist. mehr...


Top-Themen

Arbeitsrecht

Aus- und Fortbildungskosten: Was darf der Arbeitgeber zurückfordern?


Foto: © Zerbor - Fotolia.com
Arbeitgeber benötigen qualifizierte Mitarbeiter. Diese zu finden ist nicht immer leicht. Das bringt Unternehmen dazu, Aus- und Fortbildung selbst in die Hand zu nehmen – und damit gehen sie ein teures Wagnis ein.

mehr...
 
Personalbeschaffung

Active Sourcing als Recruiting-Instrument


Foto: © Africa Studio - Fotolia.com

Recruiting-Strategien gibt es viele. Stellenanzeigen in Jobbörsen oder auf der eigenen Homepage erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Doch auch Active Sourcing kann sich für Arbeitgeber als erfolgreiche Variante der Personalbeschaffung erweisen.

mehr...

 
Arbeitsrecht

Mitarbeitergespräche: Pflicht zur Teilnahme – aber nicht in jedem Fall!


Foto: © BartPhoto - Fotolia.com

Arbeitgeber haben das Weisungsrecht, Mitarbeitergespräche anzuordnen. Dieser Anordnung müssen Arbeitnehmer aber nicht immer Folge leisten. In welchen Fällen Arbeitgeber kein Gespräch verlangen dürfen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

mehr...

 
Digitalisierung

Big Data: Brauchen wir eine Rechenschaftspflicht für Algorithmen?


Foto: ©  kentoh - Fotolia.com

Entscheidungen, mitunter auch lebenswichtige, werden zunehmend mit Unterstützung von Algorithmen getroffen. Der rechtliche Regelungsrahmen hinkt ihrem tatsächlichen Einfluss bislang stark hinterher. Daher fordern nicht nur IT-Experten immer lauter, die Entwickler für ihre Software verantwortlich zu machen – etwa mit einer Rechenschaftspflicht für Algorithmen.

mehr...

Recruiting

Bewerbungsprozess: Unternehmen müssen mit offenen Karten spielen

Junge Frau unterschreibt Arbeitsvertrag
Foto: © nd3000 - Fotolia.com

Der Arbeitgeber ist rechtlich verpflichtet, den Bewerber auf Umstände hinzuweisen, die von erheblicher Bedeutung für die Entscheidung zum Abschluss eines Arbeitsvertrages sein können. Verletzt er diese „Aufklärungspflicht“, hat das rechtliche Konsequenzen. Welche das sind, zeigt unser Beitrag.

mehr...

 
Softwareprozesse

Digitale Transformation zu Ende gedacht


Foto: © kentoh - Fotolia.com

Wenn die Abläufe in einer Personalabteilung auf elektronischen Workflow umgestellt werden, kann es zu Schwierigkeiten kommen. Worauf Personalabteilungen bei der Suche nach Softwareunterstützung für ihre HR-Prozesse achten müssen.

mehr...

   
Empfehlungsmarketing

Recruitingstrategie: Mitarbeiterempfehlungsprogramm

Zwei junge Frauen sitzen vor einem Laptop
Foto: © Antonioguillem - Fotolia.com

Viele Personaler setzen bei der Suche nach Talenten auf das Prinzip "Mitarbeiter werben Mitarbeiter" – aus gutem Grund. Von diesem Empfehlungsmarketing profitiert nicht nur das Recruiting, sondern das Unternehmen als Ganzes.

mehr... 

 

Entgeltfortzahlungsgesetz

Arbeitsunfähig im Ausland: Regeln beachten, Konflikte vermeiden

Arzt sitzt Patient gegenüber
Foto: © Syda Productions - Fotolia.com
Wenn Beschäftigte im Ausland erkranken, schreibt ihnen das Entgeltfortzahlungsgesetz (EFZG) besondereVerhaltensregeln vor. Halten sie sich nicht an diese gesetzlichen Vorgaben, kann der Arbeitgeber zum Beispiel die Lohnfortzahlung einstellen. So weit muss es nicht kommen, wenn beide Seiten die im Beitrag aufgeführten Regeln beachten. 

mehr... 

 

>Weitere Top-Themen