Nachrichten

  • 23.01.2020

    Personalmanagement

    Cloud-Migration und Umbau der IT-Abteilungen ist in vollem Gange

    Für viele Unternehmen stellt sich nicht mehr die Frage, ob, sondern wann sie Teile ihrer IT in die Cloud verlagern. Der Trend zur Migration hält an: Sie wird auch in diesem Jahr ein Top-Thema für IT-Manager sein, berichtet das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Lünendonk. Die Entwicklung gehe stark zu hybriden Modelle, bei denen On-Premise- und Cloud-Lösungen nebeneinander betrieben werden. mehr...

  • 23.01.2020

    Erbschaft-/Schenkungsteuer

    Schenkungsteuer: Grundstücksschenkung an ein Kind bei anschließender Weiterschenkung an das Enkelkind

    Die Beteiligten stritten im Verfahren gegen einen Schenkungsteuerbescheid darüber, ob es sich bei der Übertragung eines Grundstücks auf die Klägerin um eine freigebige Zuwendung ihrer Großmutter oder ihrer Mutter handelte. mehr...

  • 22.01.2020

    Personalmanagement

    Top-Manager stehen Frauenquote besonders kritisch gegenüber

    Seit 2016 müssen bestimmte Unternehmen eine Frauenquote von 30 Prozent bei Neubesetzungen in Aufsichtsräten erreichen. Nun hat ein Forscherteam der Universitäten Mannheim und Göttingen untersucht, wer diese Quote in der Praxis unterstützt. Vor allem Männer im oberen Management lehnen die Quote demnach ab, während Frauen in diesen Positionen als Türöffner fungieren. mehr...

  • 22.01.2020

    Verfahrensrecht

    Aufhebung des Durchsuchungsbeschlusses macht Sachpfändung rechtswidrig

    Wird eine Durchsuchungsanordnung aufgehoben, hat das Finanzgericht (FG) die Rechtswidrigkeit der im Rahmen der Durchsuchung durchgeführten Sachpfändung auf Antrag festzustellen. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden. Die Entscheidung stärkt die Rechte der von Vollstreckungsmaßnahmen betroffenen Schuldner. mehr...

  • 21.01.2020

    Personalmanagement

    Modellprojekt soll Zahl der Ausbildungsabbrüche senken helfen

    Das Land Brandenburg hat direkt an berufsbildenden Schulen Anlaufstellen geschaffen, die bei Problemen während der Ausbildung helfen. Ziel ist es, die Zahl der Ausbildungsabbrüche zu senken - immerhin wird jedes vierte Ausbildungsverhältnis vorzeitig beendet. Das Programm "Türöffner" könnte auch für andere Bundesländer interessant sein: Es ist erfolgreich und wurde jüngst bis 2022 verlängert. mehr...

  • 21.01.2020

    Einkommen-/Lohnsteuer

    Zur Einkünfteerzielungsabsicht beim sog. Disagio-Modell

    Im Streitfall hatte der Kläger 2006 eine ausländische Familienstiftung im Sinne von § 15 Abs. 1 AStG a.F. errichtet und ihr ein Darlehen mit endfälliger Verzinsung zum Zwecke des Erwerbs einer KG-Beteiligung gewährt. mehr...

  • 20.01.2020

    Personalmanagement

    2020 sind vor allem teamfähige Datenexperten gefragt

    Blockchain-Wissen, analytisches Denken und Business-Analysefähigkeiten sowie Team-, Anpassungsfähigkeit und Zeitmanagement gehören in diesem Jahr zu den gefragtesten Kompetenzen in Deutschland. Das zumindest ergibt eine Analyse des digitalen Netzwerks LinkedIn, das die Daten von Millionen von Mitgliedern und Jobwechseln ausgewertet hat. Global zeigt sich ein etwas anderes Bild. mehr...

  • 20.01.2020

    Sonstige Steuern

    Mobilheim als Gebäude auf fremden Grund und Boden

    Der 3. Senat des Schleswig-Holsteinischen Finanzgerichts hat entschieden, dass ein auf einer Mietparzelle auf einem Campingplatz stehendes Mobilheim bei einer festen Verankerung auf dem Grundstück und einer beabsichtigten Dauernutzung zu Ferienzwecken steuerlich als Gebäude zu qualifizieren sein kann (§ 1 Abs. 1 Nr. 1 i. V. m. § 2 Abs. 2 Nr. 2 GrEStG). mehr...

  • 17.01.2020

    Personalmanagement

    Anteil von Chefinnen in mittelständischen Firmen nur leicht gestiegen

    Wie eine aktuelle Sonderauswertung des KfW-Mittelstandspanels zeigt, hat sich in den Chefetagen mittelständischer deutscher Unternehmen der Frauenanteil leicht erhöht. mehr...

  • 16.01.2020

    Personalmanagement

    Studie: 460.000 Arbeitsplätze in Deutschland sind vom Brexit betroffen

    In absehbarer Zeit wird Großbritannien die EU verlassen. Das dürfte auch Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft haben. Einer neuen Studie zufolge waren 2017 rund 460.000 Arbeitsplätze in Deutschland mit Exporten in das Vereinigte Königreich verbunden. Allein 60.000 davon entfielen auf die Autoindustrie. Wie die künftigen Handelsbeziehungen geregelt werden, ist unklar. mehr...

  • 16.01.2020

    Einkommen-/Lohnsteuer

    Sky-Bundesliga-Abo als Werbungskosten - Klage im zweiten Rechtsgang stattgegeben

    Ein Torwarttrainer kann die Kosten für ein Sky-Bundesliga-Abo als Werbungskosten von der Steuer absetzen. Dies hat das Finanzgericht Düsseldorf entschieden. mehr...

  • 15.01.2020

    Personalmanagement

    "Berufsorientierung für Flüchtlinge" wird bis 2021 fortgesetzt

    Mit dem Programm "Berufsorientierung für Flüchtlinge" (BOF) werden nicht mehr schulpflichtige Geflüchtete und Zugewanderte mit besonderem Förder- und Unterstützungsbedarf auf eine Berufsausbildung vorbereitet. Die 13- bis 26-wöchigen Kurse finden seit 2016 statt und wurden nun bis Ende 2021 verlängert. Anträge können ab sofort beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) gestellt werden. mehr...

  • 15.01.2020

    Erbschaft-/Schenkungsteuer

    Keine Erbschaftsteuerbefreiung für ein Familienheim bei dreijähriger Renovierungsphase

    Der 3. Senat des Finanzgerichts Münster hat entschieden, dass der Erwerb eines Familienheims nicht steuerbefreit ist, wenn der Erbe das Objekt erst nach einer dreijährigen Renovierungsphase bezieht. mehr...

  • 14.01.2020

    Personalmanagement

    Diese Berufe sind 2020 stark im Kommen

    Dominierte im vergangenen Jahr noch die IT die Liste der Tätigkeiten mit glänzenden Zukunftsaussichten, zählen 2020 auch Alten- und Krankenpfleger dazu. Corporate Social Responsibility ist im Stellenwert ebenfalls stark gestiegen. Das zeigt eine Auflistung von Trendberufen, für die das Portal gehalt.de Berater, Analysten, Kunden und die eigenen Daten befragt hat. mehr...

  • 14.01.2020

    Einkommen-/Lohnsteuer

    Aufwendungen für einen Forschungsaufenthalt im Ausland sind um steuerfreie Stipendien zu kürzen

    Der 12. Senat des Finanzgerichts Münster hat entschieden, dass vorweggenommene Werbungskosten für einen Forschungsaufenthalt in den USA um für diesen Aufenthalt gewährte steuerfreie Stipendien zu kürzen sind. mehr...

  • 13.01.2020

    Personalmanagement

    Meldefrist für elektronischen Lohnnachweis endet bald

    Der elektronische Lohnnachweis für die gesetzliche Unfallversicherung ist nach einer zweijährigen Übergangsphase im Jahr 2019 verpflichtend geworden. Er liefert die Grundlage für die Berechnung des Beitrags der Unternehmen. Die gesetzliche Unfallversicherung VBG weist darauf hin, dass die gesetzliche Meldefrist für das Beitragsjahr 2019 am 17. Februar 2020 abläuft. mehr...

  • 13.01.2020

    Einkommen-/Lohnsteuer

    Rückabwicklung von Baukrediten: Vergleichsbeträge sind nur teilweise einkommensteuerpflichtig

    Die aufgrund eines Vergleichs durch eine Bank zurückgezahlten Zinsen stellen keine einkommensteuerpflichtigen Kapitalerträge dar. Dies hat der 14. Senat des FG Köln entschieden. mehr...

  • 10.01.2020

    Einkommen-/Lohnsteuer

    Regelungen zur steuerlichen Behandlung von Erstausbildungskosten verfassungsgemäß

    Dass Aufwendungen für die erstmalige Berufsausbildung oder für ein Erststudium, das zugleich eine Erstausbildung vermittelt, nach dem Einkommensteuergesetz (EStG) nicht als Werbungskosten abgesetzt werden können, verstößt nicht gegen das Grundgesetz. Dies hat der Zweite Senat mit heute veröffentlichtem Beschluss auf Vorlagen des Bundesfinanzhofs hin entschieden. mehr...

  • 10.01.2020

    Personalmanagement

    Studie: Wertschätzung im Privaten, Geringschätzung auf der Arbeit

    Jeder zweite Deutsche erfährt Geringschätzung - und das vor allem in öffentlichen Bereichen wie an der Arbeitsstelle. Dagegen scheinen Familie und Freunde ein Hort der Wertschätzung zu sein. Je höher zudem das Einkommen und die Bildung einer Person sind, desto besser fällt die Wertschätzungsbilanz insgesamt aus. Das zeigt eine Studie der Universität Magdeburg. mehr...

  • 09.01.2020

    Personalmanagement

    Onboarding: Unterschätzt, aber wertvoll

    Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Das gilt auch für Arbeitgeber, die neue Mitarbeiter willkommen heißen. Mehr oder weniger, denn mitunter sind weder Arbeitsmittel noch die Kollegen vorbereitet. Die Stellenbörse Careerbuilder benennt die vier größten Gefahren, die es zu vermeiden gilt - denn von einer guten Einarbeitungsphase, auch "Onboarding" genannt, profitieren beide Seiten. mehr...

  • 09.01.2020

    Einkommen-/Lohnsteuer

    Kirchensteuerpflicht von im Kindesalter getauften und nicht aus der Kirche wieder ausgetretenen Erwachsenen bestätigt

    Die Heranziehung der als Säugling getauften Klägerin zur Entrichtung der Kirchensteuer im Erwachsenenalter war mangels ausdrücklichen Kirchenaustritts rechtens. Das hat das Verwaltungsgericht Berlin entschieden. mehr...

  • 08.01.2020

    Personalmanagement

    Rückkehr der Meisterpflicht in zwölf Berufen

    Im Jahr 2004 wurde die Zahl der meisterpflichtigen Handwerksberufe von 94 auf 41 reduziert. Was damals für mehr Wettbewerb und Unternehmensgründungen sorgen sollte, führte mitunter zu schwindenden Ausbildungszahlen und mangelnder Qualität. Nun wird die Meisterpflicht in zwölf derzeit zulassungsfreien Handwerken wieder eingeführt. Ein entsprechendes Gesetz hat der Bundesrat im Dezember gebilligt. mehr...

  • 08.01.2020

    Sonstige Steuern

    Gemeinnützigkeit eines Vereins zur Förderung des IPSC-Schießens

    Der BFH hat mit Urteil vom 27. September 2018 (V R 48/16) entschieden, dass ein Verein, dessen Zweck in der Förderung des Schießsportes besteht - insbesondere des IPSC-Schießens (International Practical Shooting Confederation - IPSC) - im konkreten Einzelfall auch die satzungsmäßigen Anforderungen an die Feststellungen der Gemeinnützigkeit erfüllen kann. Im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder gilt für die Anwendung des Urteils Folgendes: mehr...

  • 07.01.2020

    Personalmanagement

    2020 bringt mehrere Steueränderungen mit sich

    Zu Jahreswechseln treten meist viele gesetzliche Neuregelungen in Kraft. Das gilt auch für das Steuerrecht. So erhalten Arbeitnehmer mit Auswärtstätigkeit seit dem 1. Januar höhere Verpflegungspauschalen und Firmenfahrzeuge mit Elektroantrieb werden stärker gefördert. Auf diese und weitere Änderungen weist der Bundesverband Lohnsteuerhilfevereine (BVL) hin. mehr...

  • 07.01.2020

    Einkommen-/Lohnsteuer

    FDP fordert Berücksichtigung von Negativzinsen

    Die FDP-Fraktion fordert die Berücksichtigung von Negativzinsen im Steuerrecht. Die Bundesregierung soll einen Gesetzentwurf vorlegen, der klarstellt, dass von den Banken erhobene negative Einlagezinsen für die Überlassung von Kapital für die belasteten Steuerpflichtigen negative Erträge sind und damit im Rahmen der Verlustverrechnung innerhalb der Kapitaleinkünfte verrechnet werden können, heißt es in einem Antrag (19/15771) der FDP-Fraktion. mehr...

  • 06.01.2020

    Steuerrecht allgemein

    Anrechnung der polnischen Familienleistung "500+" auf das deutsche Kindergeld

    Familienleistungen nach dem polnischen Gesetz über staatliche Beihilfen zur Kindererziehung vom 17.02.2016 sind auf das in Deutschland gezahlte Kindergeld anzurechnen. So hat der Bundesfinanzhof (BFH) eine für das Kindergeldrecht bedeutsame Grundsatzfrage zu Lasten polnischer Staatsangehöriger mit Wohnsitz im Inland entschieden. mehr...

  • 02.01.2020

    Personalmanagement

    Arbeitnehmer wünschen sich moderner ausgestattete Arbeitsplätze

    So viel steht fest: Die Arbeit wird auch 2020 nicht ausgehen. Umso wichtiger ist es, den Arbeitsplatz möglichst mitarbeitergerecht und leistungsfreundlich auszustatten. Die Arbeitnehmer wünschen sich dazu vor allem innovative mobile Endgeräte sowie Hilfsmittel für die Vernetzung und Zusammenarbeit, um flexibel arbeiten zu können, berichtet Techconsult. mehr...

  • 02.01.2020

    Umsatzsteuer

    EuGH-Vorlage zur Umsatzsteuerfreiheit bei der Entwicklung und Vermittlung von Versicherungsprodukten

    Der Bundesfinanzhof (BFH) sieht es als zweifelhaft an, ob ein Versicherungsvermittler, der neben seiner Vermittlungstätigkeit der Versicherungsgesellschaft dieser auch das vermittelte Versicherungsprodukt zur Verfügung stellt, umsatzsteuerfreie Leistungen erbringt. Er hat daher ein Vorabentscheidungsersuchen an den Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) zur Klärung dieser Frage gerichtet. mehr...

  • 01.01.2020

    Umsatzsteuer

    Vorsteuerabzug aus Bewirtungsaufwendungen

    Bei der steuerlichen Behandlung von Bewirtungsausgaben wird deutlich, wie stark sich die Wege von Einkommensteuer und Umsatzsteuer trennen können. Was Sie beachten müssen, um die Kosten steuerlich anerkannt zu bekommen. mehr...

  • 31.12.2019

    Einkommen-/Lohnsteuer

    Steuerpflicht für Zinsen aus Lebensversicherungen

    Zinsen aus alten, eigentlich steuerfreien Lebensversicherungen und Rentenversicherungen sind dann der Einkommensteuer zu unterwerfen, wenn die Versicherung genutzt wird, um damit ein Darlehen abzusichern, dessen Zinsen als Werbungskosten oder Betriebsausgaben geltend gemacht werden. mehr...


Top-Themen

Arbeitsrecht

Aus- und Fortbildungskosten: Was darf der Arbeitgeber zurückfordern?


Foto: © Zerbor - Fotolia.com
Arbeitgeber benötigen qualifizierte Mitarbeiter. Diese zu finden ist nicht immer leicht. Das bringt Unternehmen dazu, Aus- und Fortbildung selbst in die Hand zu nehmen – und damit gehen sie ein teures Wagnis ein.

mehr...
 
Personalbeschaffung

Active Sourcing als Recruiting-Instrument


Foto: © Africa Studio - Fotolia.com

Recruiting-Strategien gibt es viele. Stellenanzeigen in Jobbörsen oder auf der eigenen Homepage erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Doch auch Active Sourcing kann sich für Arbeitgeber als erfolgreiche Variante der Personalbeschaffung erweisen.

mehr...

 
Arbeitsrecht

Mitarbeitergespräche: Pflicht zur Teilnahme – aber nicht in jedem Fall!


Foto: © BartPhoto - Fotolia.com

Arbeitgeber haben das Weisungsrecht, Mitarbeitergespräche anzuordnen. Dieser Anordnung müssen Arbeitnehmer aber nicht immer Folge leisten. In welchen Fällen Arbeitgeber kein Gespräch verlangen dürfen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

mehr...

 
Digitalisierung

Big Data: Brauchen wir eine Rechenschaftspflicht für Algorithmen?


Foto: ©  kentoh - Fotolia.com

Entscheidungen, mitunter auch lebenswichtige, werden zunehmend mit Unterstützung von Algorithmen getroffen. Der rechtliche Regelungsrahmen hinkt ihrem tatsächlichen Einfluss bislang stark hinterher. Daher fordern nicht nur IT-Experten immer lauter, die Entwickler für ihre Software verantwortlich zu machen – etwa mit einer Rechenschaftspflicht für Algorithmen.

mehr...

Recruiting

Bewerbungsprozess: Unternehmen müssen mit offenen Karten spielen

Junge Frau unterschreibt Arbeitsvertrag
Foto: © nd3000 - Fotolia.com

Der Arbeitgeber ist rechtlich verpflichtet, den Bewerber auf Umstände hinzuweisen, die von erheblicher Bedeutung für die Entscheidung zum Abschluss eines Arbeitsvertrages sein können. Verletzt er diese „Aufklärungspflicht“, hat das rechtliche Konsequenzen. Welche das sind, zeigt unser Beitrag.

mehr...

 
Softwareprozesse

Digitale Transformation zu Ende gedacht


Foto: © kentoh - Fotolia.com

Wenn die Abläufe in einer Personalabteilung auf elektronischen Workflow umgestellt werden, kann es zu Schwierigkeiten kommen. Worauf Personalabteilungen bei der Suche nach Softwareunterstützung für ihre HR-Prozesse achten müssen.

mehr...

   
Empfehlungsmarketing

Recruitingstrategie: Mitarbeiterempfehlungsprogramm

Zwei junge Frauen sitzen vor einem Laptop
Foto: © Antonioguillem - Fotolia.com

Viele Personaler setzen bei der Suche nach Talenten auf das Prinzip "Mitarbeiter werben Mitarbeiter" – aus gutem Grund. Von diesem Empfehlungsmarketing profitiert nicht nur das Recruiting, sondern das Unternehmen als Ganzes.

mehr... 

 

Entgeltfortzahlungsgesetz

Arbeitsunfähig im Ausland: Regeln beachten, Konflikte vermeiden

Arzt sitzt Patient gegenüber
Foto: © Syda Productions - Fotolia.com
Wenn Beschäftigte im Ausland erkranken, schreibt ihnen das Entgeltfortzahlungsgesetz (EFZG) besondereVerhaltensregeln vor. Halten sie sich nicht an diese gesetzlichen Vorgaben, kann der Arbeitgeber zum Beispiel die Lohnfortzahlung einstellen. So weit muss es nicht kommen, wenn beide Seiten die im Beitrag aufgeführten Regeln beachten. 

mehr... 

 

>Weitere Top-Themen