Nachrichten

  • 22.09.2017

    Personalmanagement

    Mittelständler vernachlässigen IT-Sicherheit und riskieren große Schäden

    Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) schützen ihre IT oft schlechter als börsennotierte Konzerne, berichtet der Verband der Internetwirtschaft eco. Damit machen sie sich nicht nur angreifbar, sondern riskieren auch Imageschäden und Bußgeldzahlungen. Ein Online-Grundschutz ist schon mit einfachen Maßnahmen möglich. mehr...

  • 21.09.2017

    Personalmanagement

    Bällebad, Schlafraum oder Firmenfahrrad - Arbeitgeber lassen nichts unversucht

    Arbeitgeber versuchen zunehmend, im Wettbewerb um qualifizierte Bewerber mit Zusatzleistungen zu punkten. Die Metasuchmaschine Joblift hat nun die beliebtesten sowie die ungewöhnlichsten Anreize ermittelt. Weiterbildungsmaßnahmen und monetäre Zuschüsse stehen mit Abstand an der Spitze. Manche Unternehmen lockten dagegen mit einem Bällebad, einem Schlafraum oder einem Firmenfahrrad. mehr...

  • 21.09.2017

    Steuerrecht allgemein

    Freimaurerloge nicht gemeinnützig

    Eine Freimaurerloge, die Frauen von der Mitgliedschaft ausschließt, ist nicht gemeinnützig. Nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs scheitert ihre Gemeinnützigkeit daran, dass sie nicht darauf gerichtet ist, die Allgemeinheit i.S. von § 52 Abs. 1 der Abgabenordnung zu fördern. mehr...

  • 20.09.2017

    Personalmanagement

    E-Recruiting: Was HR-Profis noch vermissen

    Die Digitalisierung hat längst auch in Personalabteilungen Einzug gehalten. Eine Studie hat sich nun speziell des E-Recruitings angenommen. Demnach wünschen sich HR-Experten von entsprechender Software vor allem flexible Laufzeiten bei Online-Services sowie erfolgsbasierte Preismodelle. Auch bei der Schaltung von Stellenanzeigen gibt es aus ihrer Sicht noch Optimierungsbedarf. mehr...

  • 20.09.2017

    Gewerbesteuer

    Abgrenzung von gewerblichem Grundstückshandel und privatem Veräußerungsgeschäft bei Verkauf nach Betriebsaufgabe

    Das FG Baden-Württemberg hat entschieden, dass der Verlust aus einer Grundstücksveräußerung nicht bei den gewerblichen Einkünften, sondern nur eingeschränkt bei den sonstigen Einkünften zu berücksichtigen ist, wenn langjährig land- und forstwirtschaftlich genutzte Grundstücke nach einer Betriebsaufgabe veräußert werden. mehr...

  • 19.09.2017

    Personalmanagement

    BMAS veröffentlicht Bemessungsgrenzen zur Sozialversicherung für 2018

    Die maßgeblichen Rechengrößen der Sozialversicherung werden zum kommenden Jahr steigen. Das geht aus einem Referentenentwurf hervor, den das Bundesarbeitsministerium (BMAS) veröffentlicht hat. Diesen muss die Bundesregierung allerdings noch beschließen. Die Werte werden turnusgemäß an die Einkommensentwicklung des vorhergehenden Jahres angepasst. mehr...

  • 19.09.2017

    Umsatzsteuer

    Umsatzsteuerpflicht bei Fahrschulen zweifelhaft

    Der Bundesfinanzhof zweifelt an der Umsatzsteuerpflicht für die Erteilung von Fahrunterricht zum Erwerb der Fahrerlaubnisklassen B ("Pkw-Führerschein") und C1. Er hat dem Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) daher die Frage vorgelegt, ob Fahrschulen insoweit steuerfreie Leistungen erbringen. mehr...

  • 18.09.2017

    Personalmanagement

    Viele Mitarbeiter kennen die Ziele ihres Arbeitgebers nicht

    Zielorientiert arbeiten - das fällt schwer, wenn man die Unternehmensziele gar nicht kennt. Jeder vierte Mitarbeiter räumte dies jedoch bei einer Studie von Stepstone und Kienbaum ein. Dabei weisen die Ergebnisse klar darauf hin, dass es einen Zusammenhang zwischen diesem Wissen und der Jobzufriedenheit gibt. mehr...

  • 18.09.2017

    Steuerrecht allgemein

    Kindergeld bis zum Abschluss des angestrebten Berufsziels

    Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz hat entschieden, dass der Anspruch auf Kindergeld nicht schon dann endet, wenn das Kind (vor Erreichen des 25. Lebensjahres) einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss erreicht hat, sondern erst dann, wenn das von Beginn an angestrebte Berufsziel einer mehraktigen Ausbildung erreicht ist. mehr...

  • 15.09.2017

    Personalmanagement

    Vertrieb: Soziale Medien ersetzen die Kaltakquise

    Im Vertrieb ist die Nutzung sozialer Medien bereits weit verbreitet. Das zeigt eine LinkedIn-Studie, für die jeweils mehr als 1000 Branchenexperten im B2B-Vertrieb und Entscheider aus Unternehmen befragt wurden. Die Mehrheit der besonders erfolgreichen Vertriebler schreiben die Abschlüsse dem Einsatz moderner Technologien zu. Dagegen ist die Kaltakquise per Telefonanruf nicht mehr zeitgemäß. mehr...

  • 14.09.2017

    Personalmanagement

    Viele Fachkräfte denken, sie passen nicht zum Unternehmen

    Obwohl Fachkräfte in Deutschland besonders viel Wert auf die Identifikation mit ihrem Arbeitgeber legen, geben laut einer aktuellen Befragung über 40 Prozent von ihnen an, nicht zum Unternehmen zu passen. Es stellt sich daher die Frage, ob sie dennoch in ihrem Job zufrieden sind. mehr...

  • 14.09.2017

    Personalmanagement

    Umweltbonus auch fürs Leasing von Firmenwagen

    Beim "Eintauschen" eines älteren Dieselfahrzeugs gegen ein umweltfreundlicheres Auto noch vor Ende 2017 winken bis zu 10.000 Euro Hersteller-Rabatt, für den Neukauf eines Hybrid- oder Elektrofahrzeugs gibt es zusätzlich einen Umweltbonus vom Staat. Nicht nur Privatkäufer profitieren davon - auch das Leasing von Firmenwagen und Nutzfahrzeugen vergünstigt sich durch diese Preisnachlässe deutlich. mehr...

  • 14.09.2017

    Personalmanagement

    Künstliche Intelligenz: "Unternehmen übersehen naheliegende Nutzenaspekte"

    Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht? Nach diesem Motto scheinen sich viele Unternehmen des Themas Künstlicher Intelligenz (KI) anzunehmen - und vergeben damit Chancen. Das ist das Ergebnis einer Studie von Capgemini. Klug eingesetzt, könnten die Technologien dagegen mehr Arbeitsplätze und steigende Umsätze schaffen. Die Berater empfehlen, auf einfachere Projekte zu setzen. mehr...

  • 14.09.2017

    Gewerbesteuer

    Ausbildung und Verkauf von Blindenführhunden begründet gewerbliche Tätigkeit

    Die Ausbildung und der Verkauf von Blindenführhunden führt einkommensteuerrechtlich zu gewerblichen Einkünften. Wie der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden hat, handelt es sich nicht um eine freiberufliche Tätigkeit. Es fehlt an der hierfür erforderlichen "unterrichtenden" oder "erzieherischen Tätigkeit" i.S. des § 18 Abs. 1 Nr. 1 des Einkommensteuergesetzes (EStG), die ein Tätigwerden gegenüber Menschen erfordert. mehr...

  • 13.09.2017

    Personalmanagement

    Online-Tool: Überblick über Vorschriften und Unternehmenssteuern in 157 Ländern

    Schon bei den deutschen Steuerregelungen fällt es manchmal schwer, den Überblick zu behalten. International tätige Unternehmen stehen vor der noch größeren Herausforderung, auch die Vorgaben in den jeweiligen Zielländern kennen und anwenden zu müssen. Die Berater von PricewaterhouseCoopers (PwC) haben aktuelle Vorschriften und Steuersätze aus 157 Ländern zusammengefasst. mehr...

  • 13.09.2017

    Einkommen-/Lohnsteuer

    Kein grobes Verschulden des Arbeitnehmers bei Übernahme von Arbeitgeberangaben zum Arbeitslohn

    Der 4. Senat des Finanzgerichts Baden-Württemberg hat entschieden, dass einem Steuerpflichtigen kein grobes Verschulden vorgeworfen werden kann, wenn ihm nachträglich bekannt wird, dass der in den Jahresbescheinigungen seines Schweizer Arbeitgebers ausgewiesene Bruttoarbeitslohn zu hoch war, weil er gezahlte Kinderzulagen enthielt. mehr...

  • 12.09.2017

    Personalmanagement

    Männliches Auftreten ist ein Erfolgsfaktor im Beruf - glauben vor allem Männer

    Sind es typisch männliche Eigenschaften wie Entschlossenheit und Risikobereitschaft, die eine erfolgreiche Führungskraft ausmachen? Dieser klassischen, aber umstrittenen These gingen dänische Wissenschaftler nun in einer Studie auf den Grund. Es zeigte sich, dass vor allem Männer männliches Auftreten eher für einen Erfolgsfaktor halten. Zu Ungerechtigkeiten führen aber wohl eher andere Gründe. mehr...

  • 12.09.2017

    Umsatzsteuer

    Umsatzsteuer-Vergütungsverfahren: Kopie einer Rechnungskopie reicht

    Auch die Kopie einer Rechnungskopie ist eine Kopie der Rechnung, wie der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden hat. mehr...

  • 11.09.2017

    Personalmanagement

    Entgelttransparenzgesetz:Unternehmen sind nicht begeistert

    Nur eine kleine Minderheit der mittelständischen und großen deutschen Unternehmen hält das Entgelttransparenzgesetz (ETG) für notwendig und sinnvoll. Die Mehrheit erkennt keinen Handlungsbedarf und viele Arbeitgeber sehen zu viele Herausforderungen und Hürden. mehr...

  • 11.09.2017

    Personalmanagement

    Private Korrespondenz am Arbeitsplatz darf nicht ausspioniert werden

    Arbeitgeber dürfen die private Korrespondenz von Angestellten, beispielsweise per E-Mail oder über Chat-Dienste, nicht ohne Weiteres überwachen. Das verstößt gegen das Recht auf Privatleben, urteilte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR). Geklagt hatte ein rumänischer Arbeitnehmer, der einen Messenger auch privat genutzt hatte und dem deswegen gekündigt wurde (Az.: EGMR, 61496/07). mehr...

  • 11.09.2017

    Verfahrensrecht

    Zulässigkeit einer auf Polnisch abgefassten Klage

    Der 4. Senat des Finanzgerichts Hamburg hat eine in polnischer Sprache verfasste Klageschrift als rechtswirksam und damit auch fristwahrend angesehen. Er weicht damit von der ganz herrschenden Meinung in Judikatur und Literatur ab, die nicht in deutscher, sondern in einer fremden Sprache abgefasste Klageschriften für nicht rechtserheblich und damit auch nicht fristwahrend hält. mehr...

  • 08.09.2017

    Personalmanagement

    Gute Arbeit verdient vor allem faire Bezahlung

    Ganz oben auf der Prioritätenliste von Arbeitnehmern in Deutschland steht einer aktuellen Studie zufolge das leistungsgerechte Einkommen, für die meisten ein entscheidendes Kriterium sowohl zur Beurteilung fairer Arbeit als auch für die Attraktivität eines Arbeitgebers. mehr...

  • 07.09.2017

    Personalmanagement

    Jobbörsen im Rating-Check: And the winner is...

    Die Profilo Rating-Agentur ermittelt jährlich die besten Jobbörsen in verschiedenen Kategorien, basierend auf den Daten des Bewertungs- und Vergleichsportals Jobboersencheck.de. Bei den Generalisten liegen Jobware, StepStone, Regio-Jobanzeiger und Jobstairs vorne, bei den Spezialisten sind es Jobvector und Yourfirm. Die Vorlieben der Arbeitgeber und der Bewerber unterscheiden sich teilweise. mehr...

  • 07.09.2017

    Steuerrecht allgemein

    Zuwendungen an kommunale Wählervereinigungen

    Spenden an kommunale Wählervereinigungen sind nicht nach § 10b Abs. 2 EStG begünstigt. Wie der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden hat, sind zwar Spenden an politische Parteien i.S. von § 2 des Parteiengesetzes (PartG) bis zur Höhe von insgesamt 1.650 Euro und im Fall der Zusammenveranlagung bis zur Höhe von 3.300 Euro im Kalenderjahr abziehbar. Nehmen Wählervereinigungen aber nicht an den Bundestags- oder Landtagswahlen teil, sind sie keine Parteien i.S. des PartG. mehr...

  • 06.09.2017

    Personalmanagement

    Mittelständler und Start-ups: Eine lohnende Verbindung, wenn die Basis stimmt

    Kooperationen zwischen mittelständischen Betrieben und Start-ups können beiden Seiten Vorteile verschaffen. Aber nur, wenn sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Das zeigt eine Studie des Instituts für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn und der Universität Siegen. Problematisch ist zudem der Weg, wie die Unternehmen zusammenfinden - Netzwerkveranstaltungen und Matching-Formaten zum Trotz. mehr...

  • 06.09.2017

    Steuerrecht allgemein

    Aufzeichnungspflichten nach dem Arbeitnehmer-Entsendegesetz (AEntG) gelten auch für Landwirtschaft und Gartenbau

    Das Finanzgericht Hamburg entscheidet - anders als das Oberlandesgericht (OLG) Hamm -, dass auch in dieser Branche die Arbeitszeiten aller Arbeitnehmer dokumentiert werden müssen. mehr...

  • 05.09.2017

    Personalmanagement

    Studie: Deutsche Manager sind selbstbewusst, aber wenig kreativ

    Deutsche Manager sind wettbewerbsfreudiger und durchsetzungsfähiger als andere Fachkräfte. Dagegen sind diese im Schnitt sehr viel kreativer als die Unternehmer. Im internationalen Vergleich stechen bei den Managern vor allem die gute Weitsicht und der Fokus auf das Team hervor. Das zeigt eine Studie des Technologie-Startups Good & Co, für die 20.000 psychometrische Profile ausgewertet wurden. mehr...

  • 05.09.2017

    Erbschaft-/Schenkungsteuer

    ErbStG: Freibetrag für Kinder bei der Pflege ihrer Eltern

    Hat ein Kind einen pflegebedürftigen Elternteil zu Lebzeiten gepflegt, ist es berechtigt, nach dem Ableben des Elternteils bei der Erbschaftsteuer den sog. Pflegefreibetrag in Anspruch zu nehmen. Wie der Bundesfinanzhof (BFH) entgegen der Verwaltungsauffassung entschieden hat, steht dem die allgemeine Unterhaltspflicht zwischen Personen, die in gerader Linie miteinander verwandt sind, nicht entgegen. mehr...

  • 04.09.2017

    Personalmanagement

    Carsharing: Auch für Arbeitgeber und Arbeitnehmer attraktiv

    Mit Carsharing ist es möglich, auf ein eigenes Auto zu verzichten und stattdessen ein gemeinschaftliches zu nutzen. Das kann sich auch im Job lohnen, berichtet die Vereinigte Lohnsteuerhilfe (VLH). So können Ausgaben für beruflich veranlasste Fahrten unter Umständen als Werbungskosten abgesetzt werden. Falls sich der Arbeitgeber an den Kosten beteiligt, sind einige Besonderheiten zu beachten. mehr...

  • 04.09.2017

    Einkommen-/Lohnsteuer

    Betrugsschaden als Werbungskosten

    Wer einem betrügerischen Grundstücksmakler Bargeld in der Annahme übergibt, der Makler werde damit den Kaufpreis für ein bebautes Grundstück bezahlen, kann den Verlust bei den Werbungskosten aus Vermietung und Verpachtung abziehen. Dies setzt nach dem Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) allerdings voraus, dass er bei Hingabe des Geldes zum Erwerb und zur Vermietung des Grundstücks entschlossen war. mehr...


Top-Themen 

   
Darstellung von Bitcoins
Foto: © thodonal - Fotolia.com

Bitcoin auf der Lohnabrechnung – Spielerei oder massentauglich?

Nur Bares ist Wahres, heißt es. Bitcoin beweist das Gegenteil: Vor allem in der Finanz- und IT-Branche steht man dem Krypto-Geld positiv gegenüber, weil es unter anderem fälschungssicher und unabhängig von Banken oder dem Staat ist. Ob und wann es sich flächendeckend durchsetzt, ist offen. Löhne und Gehälter in Bitcoin auszuzahlen, ist derzeit aber noch riskant.

mehr...

   
Frau mit Telefonhörer in der HandFoto: © milanmarkovic78-Fotolia.com

"KAPOVAZ": Arbeit auf Abruf – nicht immer erlaubt!

KAPOVAZ steht für „Kapazitätsorientierte variable Arbeitszeit“. Dabei handelt es sich um eine aus den USA übernommene Sonderform der Teilzeitarbeit, der zufolge der Teilzeitbeschäftigte auf Abruf seines Arbeitgebers zur Verfügung stehen muss. Auf welche arbeitsrechtlichen Beschränkungen Arbeitgeber bei der Abrufarbeit in der Bundesrepublik achten müssen, zeigt dieser Beitrag.

mehr... 

   
Schiffhen aus einem Geldschein am Strand
Foto: © Carmen Steiner - Fotolia.com

Arbeitsrecht: Geld statt Urlaub – so einfach geht das nicht!

Urlaub ist laut Bundesurlaubsgesetzt (BUrlG) zur Erholung da. Daher darf der Arbeitgeber dem Mitarbeiter den Urlaub nicht auszahlen – auch nicht auf dessen Wunsch hin oder wenn er aus dem Unternehmen ausscheidet. Ausnahme: Nach Ende des Arbeitsverhältnisses steht dem Arbeitnehmer noch Resturlaub zu. Was Arbeitgeber dann fallweise beachten müssen, zeigt unser Beitrag. mehr... 

   

Foto: © Alvin Harambai-Fotolia.com

Verhaltensbedingte Kündigung – vermeidbare Fehler!

Arbeitgeber können bei einer ordentlichen verhaltensbedingten Kündigung viel falsch machen. Das KSchG und eine Menge anderer Gesetze lassen ihnen zum Scheitern ein breites Betätigungsfeld. Die folgenden Kardinalfehler sollten sie aber unbedingt vermeiden. 
 

mehr...

   

 Junger Mann sitzt auf seinem Koffer 

Foto: © Ozan - Fotolia.com

Wie wirken sich Entsendungen auf die bAV aus?

Die Regelungen zur betrieblichen Altersversorgung (bAV) von Expats sind von Land zu Land unterschiedlich. Für Arbeitgeber ist die steuer- und sozialversicherungsrechtliche Behandlung der bAV daher ziemlich anspruchsvoll. Unser Beitrag zeigt, was Sie wissen und beachten müssen.

mehr...

   
 Chef wählt am Bildschirm Bewerber aus
Foto: © Soda Productions -Fotolia.com

Digitales Recruiting: Trendige Wege zum Wunschkandidaten

Der digitale Wandel birgt große Chancen für Personalverantwortliche, wenn sie für digitale Trends in der Kandidatensuche offen sind. Diese Trends sollten Sie kennen und nutzen. mehr...

   

 Mann betankt sein Auto

Foto: © Barem - Fotolia.com

Benefits für Vielfahrer: Bahncard, Tankgutschein oder Strom für's E-Auto?

Mit welchem Verkehrsmittel Arbeitnehmer zur Arbeit kommen, kann auch eine Frage des Anreizes sein. Nämlich, wenn Arbeitgeber beispielsweise Bahncard, Tankgutschein oder kostenfreies Aufladen von E-Fahrzeugen als Zusatzleistungen anbieten.  Wir stellen die Vor- und Nachteile der beliebtesten Fringe Benefits für Vielfahrer und Pendler vor. mehr...

   
BAG-Urteil/©rcx-Fotolia.com
Foto: © Rex - Fotolia.com

BAG-Urteil zur versicherungsvertraglichen Lösung – die Folgen

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat am 19. Mai 2016 ein Urteil zur versicherungsvertraglichen Lösung gefällt und damit eine Jahrzehnte lange Praxis über den Haufen geworfen. mehr...

   
 

Weitere Top-Themen