Rund 65 Prozent der Arbeitnehmer würden heute eine andere berufliche Laufbahn einschlagen als zu Beginn ihrer Karriere. An der Spitze der Traumjobs stehen Arzt, Schauspieler und Software-Entwickler.

Das geht aus einer Umfrage des Karriere-Netzwerks Xing hervor, an der 1.000 Arbeitnehmer in Deutschland sowie jeweils 500 in Österreich und der Schweiz teilgenommen haben. Als ein Hauptgrund für die erträumte Neuorientierung wurden neue Berufsfelder genannt, die es zum Zeitpunkt des Einstiegs in die Arbeitswelt noch nicht gab. Auch die Möglichkeit, mehr Geld zu verdienen, ist für manche Grund dafür, dass sie sich heute für einen anderen Job entscheiden würden. Des Weiteren spielt die Verschiebung der Interessen oder der Wunsch, der eigenen Berufung folgen zu wollen, für einige Befragte eine Rolle.

In puncto Traumjob führt der Beruf Arzt das Ranking an, gefolgt von Schauspieler, Software-Entwickler, Pilot und Fotograf. Am Ende des Rankings befinden sich Berufsbilder wie Modedesigner, Drohnen-Pilot oder Regisseur. Allerdings gaben die meisten Befragten an, dass ihr Traumjob erst noch erfunden werden muss.

Dessen Wahl wird nicht nur von dem Faktor Gehalt beeinflusst, heißt es bei Xing weiter. Auch eine ausgewogene Work-Life-Balance sowie die Vereinbarkeit von Job und Familie steht für viele hoch im Kurs. Vor allem Frauen sagten zudem, dass es für sie wichtig ist, im Job sie selbst sein zu können. Die reale Zukunft sehen die Befragten im Übrigen – ob im Traumjob oder nicht – recht positiv. Lediglich 20 Prozent fürchteten, dass es ihren Job in der jetzigen Form in 15 Jahren nicht mehr geben wird.

Aktuelle Beiträge