Ausbildungspraxis: Fehler sind menschlich – seien es die der Ausbilder oder der Auszubildenden. Entscheidend ist, wie Verantwortliche damit umgehen.

10. Tipp: Widmen Sie sich mit Elan Ihren nächsten Aufgaben!

Eine bekannte Reiterregel besagt: „Fällst du von einem Pferd, dann steig sofort wieder auf!“ Der Kern der Reiterregel besagt: Erlauben Sie es Ihren Fehlern nicht, Sie beim nächsten Mal zu bremsen und Ihr Potenzial einzugrenzen. Wenn Sie grundsätzlich viel davon halten, lebenslang zu lernen und sich dabei zu entwickeln, dann würdigen Sie auch Ihre Fehler.

Es sind teilweise harte, aber mit zeitlichem Abstand betrachtet vermutlich gute Erfahrungen, die Sie wachsen lassen und voranbringen.

Autor: Michael Kluge hat sich als Trainer, Coach und Publizist auf das Thema Berufsausbildung spezialisiert. Er gehört zum Autorenteam von „PersonalAusbilden“ und ist Autor des Fachbuchs „Der Ausbilder als Coach“.

Alle Tipps im Überblick

  1. Tipp: Stehen Sie zu Ihren Fehlern! 
  2. Tipp: Übernehmen Sie die Verantwortung für Ihre Fehler!
  3. Tipp: Reflektieren Sie Ihre Erfahrungen!
  4. Tipp: Verändern Sie Ihr Verhalten!
  5. Tipp: Erlauben Sie Ihren Auszubildenden das Fehler machen!
  6. Tipp: Nehmen Sie bewusst Ihre Vorbildfunktion wahr!
  7. Tipp: Kommunizieren Sie Fehler im großen Stil!
  8. Tipp: Beachten Sie das 3-W-Prinzip der Rückmeldung!
  9. Tipp: Zeigen Sie die Grenzen des Fehlermachens auf!
  10. Tipp: Widmen Sie sich mit Elan Ihren nächsten Aufgaben!

Checkliste als PDF-Download: Umgang mit Fehlern im Kurz-Check

Aktuelle Beiträge