Das 2017 eingeführte Flexirentengesetz sollte das flexible Arbeiten bis zur Regelaltersgrenze erleichtern und das Weiterarbeiten über diese Grenze hinaus attraktiver machen. Das Bundesarbeitsministerium (BMAS) hat nun einen Evaluationsbericht zur Nutzung und Wirkung des Gesetzes veröffentlicht.

Ziel des Berichts war es, die tatsächliche Inanspruchnahme der Regelungen zu untersuchen sowie Hemmnisse und Hürden für die Inanspruchnahme zu identifizieren. Dazu wurden Beschäftigte, Rentenbeziehende und Arbeitgeber zu ihren Erfahrungen mit den Möglichkeiten eines flexiblen Rentenübergangs befragt. Zudem konnten sie Wünsche für zukünftige Gestaltungsmodelle äußern.

Es zeigte sich, dass das Gesetz bislang nur begrenzt bekannt und wirksam ist. Zum Zeitpunkt der Befragung im Jahr 2020 hatten viele Versicherte zwar schon einmal davon gehört. Die einzelnen Maßnahmen waren allerdings kaum bekannt. Auch stieg zwar die Beschäftigung älterer Personen im Zeitverlauf. Die Maßnahmen der Flexirente spielten hierbei laut Bericht aber „allenfalls eine geringe Rolle“.

So fanden die meisten Versicherten die Entrichtung von Rentenbeiträgen zur Erhöhung der Rentenansprüche finanziell nicht attraktiv. Daher sei unterhalb der Regelaltersgrenze bei geringfügiger Beschäftigung häufig eine Beitragsbefreiung beantragt und oberhalb der Grenze auf eine Aktivierung der Beiträge verzichtet worden. Darüber hinaus fand rund ein Drittel der Befragten die Auswahl des geeigneten Rentenübergangs als schwierig. Das sei unter anderem auf Informationsdefizite zurückzuführen.

Hier setzen auch einige der Verbesserungsvorschläge an. So biete das Online-Angebot der Deutschen Rentenversicherung Potenzial, noch besser über die Möglichkeiten der Flexirente zu informieren. Schwächen bestünden aktuell bezüglich der Auffindbarkeit von Informationen, der Einfachheit und Verständlichkeit der dargestellten Informationen zur Flexirente sowie der individuellen Relevanz der dargestellten Informationen.

Der Evaluationsbericht kann kostenfrei als PDF auf der BMAS-Website heruntergeladen werden.

Aktuelle Beiträge